t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalDresden

Halle gegen Dynamo Dresden: Ausschreitungen bei Derby – Spielerbus beschädigt


Hitziges Duell
Ausschreitungen bei Halle gegen Dynamo: Spielerbus von Flasche getroffen

Von t-online, mkr

03.03.2024Lesedauer: 1 Min.
Fans von Dynamo Dresden verbrennen eine Fahne des HFC: Die Polizei musste Anhänger beider Lager trennen.Vergrößern des BildesFans von Dynamo Dresden verbrennen eine Fahne des HFC: Die Polizei musste Anhänger beider Lager trennen. (Quelle: Fotostand/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im Nachgang des Drittligaspiels Hallescher FC gegen Dynamo Dresden zieht die Polizei Bilanz. Einige Zwischenfälle trübten das Derby.

Nach dem Fußballspiel der 3. Liga zwischen dem Halleschen FC und der SG Dynamo Dresden am Samstag hat die Polizei eine weitestgehend positive Bilanz gezogen. Trotz einiger Zwischenfälle sei es weitgehend friedlich geblieben, teilte die Polizeiinspektion Halle (Saale) mit.

Die Anreise der Gästefans aus Dresden sowie der Anhänger der Heimmannschaft verlief den Angaben zufolge ohne größere Störungen. Lediglich der Mannschaftsbus von Dynamo Dresden sei bei der Anfahrt von einer Glasflasche getroffen und leicht beschädigt worden. Auf dem Gebiet der Bahnanlagen war die Bundespolizei ebenso wie in den Zügen verstärkt im Einsatz, um die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten.

Gästefans beschädigten Zaun und zünden Fahne an

Während des Spiels im Leuna-Chemie-Stadion, das der Hallesche FC mit 1:0 gewann, kam es zu einigen Ausschreitungen. Einzelne Personen beider Fanlager hätten die Absperrungen zwischen den Fanblocks überstiegen und versuchten, sich gegenseitig zu provozieren.

Fans der SG Dynamo Dresden beschädigten ein Zaunfeld und setzten eine Fahne des Halleschen FC in Brand. Polizeikräfte verhinderten ein Aufeinandertreffen der Fanlager und löschten das Feuer.

Nach dem Spiel konnte die Polizei eine Trennung der Fanlager gewährleisten. Die Abreise der Fans verlief demnach ebenfalls ohne größere Vorkommnisse. Die Polizei registrierte einige Straftaten, darunter Körperverletzungen, Beleidigungen, Sachbeschädigungen, Diebstahlsdelikte sowie ein Raubdelikt von Fanutensilien. Die Ermittlungen zu den Tatverdächtigen dauern an.

Verwendete Quellen
  • sachsen-anhalt.de: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Halle (Saale) vom 2. März 2024
  • presseportal.de: Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Magdeburg vom 3. März 2024
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website