• Home
  • Regional
  • Düsseldorf
  • Düsseldorf: 18-Jähriger in U-Bahn niedergestochen – schwer verletzt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Jugendlicher in U-Bahn rassistisch beleidigt – Freund niedergestochen

Von t-online, cco

03.07.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizeiwagen mit Blaulicht (Symbolbild): In Düsseldorf ist ein 18-jähriger Mann mit einem Messer schwer verletzt worden.
Polizeiwagen mit Blaulicht (Symbolbild): In Düsseldorf ist ein 18-jähriger Mann mit einem Messer schwer verletzt worden. (Quelle: Michael Gstettenbauer/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach einem Streit in einer Düsseldorfer U-Bahn wurde ein 18-Jähriger Mann mit einem Messer schwer verletzt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Begonnen hatte es mit einem Streit am Samstagnachmittag. Ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger waren gemeinsam in einer Düsseldorfer U-Bahnlinie 73 unterwegs, als sie mit einem unbekannten Mann in Streit gerieten. Dabei sollen rassistische Beleidigungen vonseiten des Unbekannten gegen den 17-Jährigen gefallen sein. Auch habe er diesem einen Kopfstoß versetzt.

In dem darauf folgenden Handgemenge habe der Mann den 18-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt, teilten die Polizei Düsseldorf und die Staatsanwaltschaft mit. Daraufhin flohen die beiden Jugendlichen an der Haltestelle Bahnhof Bilk aus der Bahn.

Düsseldorf: Polizei fahndet nach Täter

Der 18-Jährige wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, Lebensgefahr bestehe derzeit nicht. Der Täter habe sich in der U-Bahn zunächst wieder hingesetzt und diese anschließend an der Haltestelle Uni-Kliniken verlassen.

Angaben der Polizei Düsseldorf zufolge sei der Täter zwischen 35 und 45 Jahren alt, etwa 1,80 Meter groß und von kräftiger Statur. Die Haare des Mannes seien hellbraun mit einer Halbglatze, darüber trug der Unbekannte eine beigefarbene Cap. Zudem habe der Mann ein rotes T-Shirt und eine kurze, beigefarbene Hose getragen.

Eine Mordkommission der Polizei und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf ermitteln nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Zudem wurde der Staatsschutz über den Vorfall informiert. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 11 der Düsseldorfer Polizei unter der Telefonnummer 0211-8700 zu melden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kind löst Handbremse – Mann gerät unter Auto und stirbt
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website