t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDüsseldorf

Eurowings-Flug nach Düsseldorf: Passagierin kauft alle Erdnusspackungen


Passagierin kauft für 168 Euro alle Erdnusspackungen an Bord

Von t-online, gaa

07.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Ein Eurowings-Airbus auf dem Rollfeld des Düsseldorfer Flughafens.Vergrößern des BildesEin Eurowings-Airbus (Archivbild) auf dem Rollfeld des Düsseldorfer Flughafens. (Quelle: imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Eine 27-Jährige hat auf einem Eurowings-Flug von London nach Düsseldorf alle 48 Erdnusspackungen gekauft – aus Angst vor einer allergischen Reaktion.

Laut Medienberichten hat eine 27-Jährige im vergangenen Juli auf ihrer Dienstreise von London nach Düsseldorf alle verfügbaren Erdnusspackungen an Bord einer Germanwings-Maschine gekauft. Aus Angst vor einer allergischen Reaktionen habe sie so vermeiden wollen, dass jemand anders eine Tüte kauft und diese öffnet, berichten "Insider" und "Mirror".

Auf dem Hinflug sei dies nicht nötig gewesen, denn da habe das Kabinenpersonal mit einer Durchsage auf die Allergie aufmerksam gemacht und keine Erdnüsse serviert. Auf dem Weg zurück sei dies aber nicht möglich gewesen. Ein Flugbegleiter habe die Bitte der 27-Jährigen abgelehnt und gesagt, dass sie gegen die Richtlinien der Fluggesellschaft verstoße. "Er hat mir nicht einmal in die Augen geschaut. Ich glaube, er war genervt, weil ich die Warteschlange aufhielt", erzählte Williams "Insider".

Deshalb habe sie dann als letzte Chance alle Packungen gekauft: "Ich sagte: 'Ich kaufe sie alle, damit Sie sie nicht servieren können. Es ist mir egal, wie viel es ist. Wenn ihr nicht bereit seid, mir zu helfen, ist das das Einzige, was ich tun kann.'"

Packungen dreimal so teuer wie der Flug

Die Erdnusspackungen sollen laut "Mirror" dreimal so viel wie der Flug gekostet haben. Weil sie diese wegen der Allergie aber natürlich nicht wollte, verstaute das Personal die Snacks in einer Plastiktüte, so der "Insider". Auf eine Beschwerde per E-Mail und am Telefon und die Forderung nach einer Rückerstattung habe Williams noch keine Antwort erhalten.

Ein Eurowings-Sprecher sagte zu "Insider": "Es tut uns sehr leid, dass der Flug mit uns nicht so reibungslos wie gewünscht verlaufen ist, und wir bedauern alle Unannehmlichkeiten, die Leah Williams dadurch entstanden sind." Er berichtet jedoch weiter, dass die Crew der 27-Jährigen angeboten habe, die Passagiere in ihrer Nähe über die Allergie der Frau zu informieren. Sie habe sich aber zum Kauf der Erdnüsse entschlossen.

Vorsicht ist sicherlich bei Allergien geboten, doch laut der "American Academy of Allergy, Asthma & Immunology" haben Untersuchungen ergeben, dass Erdnussstaub nicht über die Luft übertragen wird und auch das Einatmen von Erdnussbutterdämpfen keine Reaktion hervorruft. Auf einem vorherigen Flug habe sie aber schon einmal einen Hautausschlag bekommen, als ein Passagier in ihrer Nähe eine Erdnusspackung öffnete, so Williams zum "Insider".

Verwendete Quellen
  • Mirror.co.uk: Woman forced to buy every bag of nuts on plane after crew 'ignored her allergy'
  • Insider.com: A passenger with a severe nut allergy spent $185 buying every pack of peanuts on her flight to stop anyone opening them
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website