t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalDüsseldorf

Düsseldorf: Falsche Polizisten ergaunern Goldmünzen im Wert von 80.000 Euro


Senior wird Opfer von Betrugsmasche
Falsche Polizisten ergaunern Goldmünzen im Wert von 80.000 Euro

Von t-online
24.11.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 0312463450Vergrößern des BildesGoldmünzen in einer Tasse (Symbolbild): Falsche Polizisten haben einen Senior abgezockt. (Quelle: IMAGO/imageBROKER/Oleksandr Latkun/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein 75-Jähriger aus Düsseldorf-Düsseltal ist Opfer von Betrügern geworden. Diese gaben sich als Polizist und Staatsanwalt aus und ergaunerten wertvolle Goldmünzen.

Unbekannte Täter haben am Mittwoch einen 75-jährigen Düsseldorfer auf perfide Art und Weise um 80.000 Euro betrogen. Die Polizei warnt daher abermals vor falschen "Kollegen", die in Düsseldorf ihrem kriminellen Handwerk nachgehen.

Um 15 Uhr klingelte das Telefon des Seniors. Als er abhob, meldete sich eine weibliche Stimme, die sich weinerlich als die Ehefrau des 75-Jährigen aus Düsseltal ausgab. Danach wurde das Telefonat an einen angeblichen Polizeibeamten "weitergegeben", der kurz darauf mit einem falschen "Staatsanwalt" verband.

Übergabe an der Steinstraße

Angeblich sei seine Frau in einen tödlichen Verkehrsunfall verwickelt und nur eine Kaution könne sie vor einer Untersuchungshaft bewahren. Unter dem Einfluss dieses Schockanrufs begab sich der 75-Jährige zu seiner Bank und holte dort mehrere Goldmünzen aus seinem Wertfach. Die Münzen im Gegenwert von geschätzt 80.000 Euro übergab er gegen 17 Uhr an der Steinstraße einem unbekannten Mann.

Der angebliche Mitarbeiter der Gerichtskasse war etwa 185 Zentimeter groß, hatte dunkles Haar und war dunkel gekleidet. Der Mann verschwand mit den Münzen. Kurze Zeit später traf der Geschädigte seine Ehefrau und musste feststellen, dass er von Kriminellen um seine Ersparnisse gebracht wurde.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Polizei vom 24.11.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website