t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDüsseldorf

Düsseldorf: Weitere Rheinbrücke oder Tunnel – so ist der Stand bei der U81


Querung von der Arena nach Lörick
Brücke oder Tunnel – so ist der Stand bei der U81

Von t-online, gaa

08.03.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 125213692Vergrößern des BildesDas Rheinufer in Lörick (Archivbild): Wird es zwischen dem Stadtteil im Linksrheinischen und der Arena eine neue Rheinbrücke oder einen Tunnel geben? (Quelle: Michael Gstettenbauer/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Tunnel für die U81 zwischen der Arena und Lörick wäre die vorteilhafteste Alternative, eine Brücke die wirtschaftlichste. Architekturbüros sollen nun Brückenentwürfe erarbeiten.

Noch ist nicht entschieden, wie die Stadtbahn U81 in Zukunft den Rhein queren wird. Doch bevor eine endgültige Entscheidung für einen Tunnel oder eine Brücke fällt, sollen fünf Architekturbüros verschiedene Entwürfe für eine Brücke erarbeiten: als Schrägseil-, Stabbogen- oder Fachwerkbrücke. Wichtig: Die Brücke soll ausschließlich von der Stadtbahn sowie vom Fuß- und Radverkehr genutzt werden.

Vertreter lokaler Interessen hatten am Donnerstagabend, 7. März, die Gelegenheit, sich über das Verfahren zu informieren und Hinweise abzugeben. Die Stadt hatte zu dem Workshop eingeladen. In Gruppenarbeit diskutierten Vertreter aus der Bevölkerung, der Wirtschaft und von Umweltverbänden über die Themen Aufenthaltsqualität, Lärmschutz und Gestaltung der Rampen.

Die nächsten Schritte

"Uns ist es wichtig, dass Lokal- und Fachwissen in die Planung einfließt und die Planung insgesamt zügig voranschreitet", betonte Alexander Fischer, Leiter des Amtes für Brücken, Tunnel- und Stadtbahnbau, im Austausch mit den Teilnehmern. "Nachdem wir noch einmal unterschiedliche Perspektiven auf eine mögliche Brückengestaltung vorgestellt bekommen haben, sind jetzt die Fachexperten dran, Gestaltungsvorschläge zu erarbeiten", sagte er.

Bis zum Sommer sollen die Entwürfe der Architekturbüros nun vorliegen. Im Herbst 2024 gibt eine Fachkommission ein Votum für einen der Entwürfe ab. Alle Vorschläge werden der Öffentlichkeit im Rahmen einer Ausstellung präsentiert. Bevor der Stadtrat eine abschließende Entscheidung für Tunnel oder Brücke fällt, können Bürger ihre Hinweise zu den Vor- und Nachteilen bei einer Öffentlichkeitsveranstaltung mitteilen.

Einjähriger Bürgerdialog

Zum Hintergrund: Für die Stadtbahnstrecke U81 (zweiter Bauabschnitt Merkur Spiel-Arena/Messe Nord) ist ein einjähriger Bürgerdialog durchgeführt worden. Ein Ergebnis daraus ist, dass ein Tunnel zwischen der Merkur Spiel-Arena/Messe Nord und dem Stadtteil Lörick im Linksrheinischen die vorteilhafteste Alternative und eine Brücke die wirtschaftlichste Alternative wäre. Ab Lörick bis zum Handweiser verlaufen beide Alternativen identisch.

Verwendete Quellen
  • Mitteilung der Stadt vom 8. März 2024 (per E-Mail)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website