t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDüsseldorf

Fischmarkt Düsseldorf: Termine – So wird die 25. Saison am Rhein


Termine, Aussteller, Flirtfaktor
So wird die 25. Saison des Düsseldorfer Fischmarkts

Von t-online, gaa

15.03.2024Lesedauer: 3 Min.
Der Fischmarkt am Tonhallenufer (Archivbild): Am 7. April geht es wieder los.Vergrößern des BildesDer Fischmarkt am Tonhallenufer (Archivbild): Am 7. April geht es wieder los. (Quelle: Rheinlust/Fischmarkt)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In diesem Jahr findet wieder an acht Sonntagen der beliebte Fischmarkt am Tonhallenufer statt. Los geht es am 7. April – wenn das Wetter mitspielt, mit rund 30.000 Besuchern.

Essen, trinken, lachen, tanzen und zwischendurch an Ständen stöbern und sich oder anderen etwas Schönes kaufen – das war die Idee von Gabriella Picariello vor 25 Jahren. Anfangs konnte die Initiatorin des Fischmarkts rund 20 Aussteller nach Düsseldorf locken, über die Jahre sind es 80 bis 90 geworden. Ihre Idee hat sich auch ein Vierteljahrhundert später nicht verändert, wenn der Fischmarkt jetzt mit acht Terminen in seine 25. Saison geht. Gut zu merken: Von April bis November findet er immer am ersten Sonntag im Monat von 11 bis 18 Uhr statt. Start ist somit der 7. April.

Austern vom "Café de Bretagne"

Rund 30.000 Besucher kommen über jeden Fischmarkt-Tag verteilt zum Tonhallenufer – wenn es nicht gerade wie aus Kübeln regnet oder im Sommer zu heiß ist. An den Ständen des holländischen Fischhändlers Roy Geraats etwa gibt es alles, was das Fischfan-Herz begehrt. Das "Café de Bretagne" bietet zudem seit Jahren Austern an. Am Stand von "Traber" gibt es Flammlachs und auch bei Gourmet-Backfisch und Bouillabaisse kommen Feinschmecker auf ihre Kosten. Ebenso bei den Flammkuchenvariationen.

Ein weiterer Händler hat 60 verschiedene Nüsse und Trockenfrüchte zur Auswahl, woanders wiederum werden frische Churros zubereitet. Für Fleischfreunde gibt es etwa Gourmetburger mit Flanksteaks. Am Stand von "Hauck" werden feinste Wildspezialitäten wie Wildburger und bei "Los Locos" Tacos mit verschiedenen Füllungen kredenzt. Auch Empanadas stehen zur Auswahl und selbstverständlich wird auch das Spießbratenteam dabei sein.

Aus Frankreich zum Fischmarkt

Schon seit zwölf Jahren ist "Victor Estrella" mit portugiesischen Delikatessen auf dem Fischmarkt vertreten – mit Sardinen und Gambas vom Grill sowie "Pasteis de Nata". "Incocagne" versorgt die Besucher mit Weinen, Champagner sowie Delikatessentellern. Köstliches aus ihrer Heimat bringen auch regelmäßig Solange und Magritte mit, die ihren Hänger mit frischem Brot und Käsespezialitäten vollpacken und eigens aus Frankreich zum Fischmarkt anreisen.

Wer Lust hat, den ganzen Tag zu frühstücken, der wird am Stand "Déjeuner" fündig. Das Team von "L’Olivo" bereitet Tellergerichte vor. Und am Stand von Yvonne Wagner, die Currys und Linsensuppe im Angebot hat, ist es erfahrungsgemäß immer sehr voll.

Ein Klassiker und Treffpunkt auf dem Fischmarkt ist zudem der Stand von Fernsehkoch Dave Hänsel. "Er hat feinste Weine an seinem Stand. Und natürlich DJ Theo Fitsos, der mit seiner Musik für Stimmung sorgt", sagt Gabriela Picariello. Hänsel selbst spricht von einer "friedlichen Stimmung mit einem hohen Flirtfaktor" an seinem Stand.

Auch der Stand der Altstadtbar "Cubanitos" hat eine große Fangemeinde. Ein Live-DJ legt außerdem Musik bei "Bouqoro" auf, wo man es sich mit Apérol und Mixgetränken in Strandstühlen gemütlich machen kann. Live-Bands sorgen zudem an den Ständen der Brauereien "Schlüssel" und "Gulasch" für Stimmung. "Mit einem Gulasch-Alt im Magen schwimmt der Fisch auch besser", sagt Toni Link, Betreiber des "Alten Bahnhof" in Oberkassel, wo das "Gulasch" gebraut wird.

Blumenhändler ist stets ausverkauft

"Alle Händler schätzen das tolle Publikum auf dem Fischmarkt", berichtet Gabriela Picariello. Deshalb hätten sie auch immer etwas Besonderes für die Besucher im Gepäck. Neben den kulinarischen Köstlichkeiten seien das Waren wie Keramik, Porzellan, Messer, Schmuck, Mode und Blumen. "Unser holländischer Blumenhändler ist zum Beispiel jedes Mal ausverkauft."

Die Termine des Fischmarkts 2024 am Tonhallenufer, jeweils von 11 bis 18 Uhr: 7. April, 5. Mai, 2. Juni, 7. Juli, 4. August, 1. September, 6. Oktober und 3. November. Gabriela Picariello sagt: "Dass sich der Fischmarkt so entwickelt, habe ich nicht erahnt."

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website