t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalDüsseldorf

Düsseldorf: Schwangere Fledermaus fast in perfider Falle gestorben


"Glück gehabt"
Schwangere Fledermaus fast in perfider Falle gestorben

Von t-online, fe

12.06.2024Lesedauer: 1 Min.
imago 85588420Vergrößern des BildesEine Langohrfledermaus (Archivbild): Die Tiere sind vielen Gefahren ausgesetzt. (Quelle: AGAMI/T. Douma/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Sie sind nachtaktiv, haben große Ohren und schlafen Kopfüber: Fledermäuse. Eine Düsseldorfer Initiative musste nun ein schwangeres Exemplar retten – und warnt vor einer Gefahr.

In Düsseldorf mussten Tierschützer einer schwangeren Fledermaus zur Hilfe eilen. Das Tier war in eine Klebefalle für Insekten geflogen und konnte sich nicht mehr befreien. Das berichtet die Initiative "Fledermaus NRW" mit Sitz in der Landeshauptstadt.

Die "kleine June", wie die Tierschützer das Langohrweibchen tauften, habe Glück gehabt, da sie rechtzeitig gefunden wurde. Andernfalls hätte der Vorfall dramatische Folgen für das trächtige Tier haben können. "Viele Fledermäuse haben nicht so viel Glück – verdursten und verhungern sie doch elendig in diesen sinnlosen Todesfallen", schreiben die Retter in einem Beitrag auf Instagram.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

zudem sind Klebefallen oft mit Gift versehen, um die gefangenen Insekten rasch zu toten. Diese Gifte, so die Tierschützer weiter, können jedoch auch bei Fledermäusen zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen. Daher wird die kleine June noch ein paar Wochen auf der Pflegestation der Initiative bleiben müssen – um zu schauen, ob sie Symptome einer Vergiftung entwickelt.

Den aktuellen Fall nimmt "Fledermaus NRW" zum Anlass, auf die allgemeine Gefahr der Klebefallen für Fledermäuse und Vögel hinzuweisen. Bei der Benutzung solcher Fallen solle man darauf achten, dass die Klebestreifen von einem Netz oder Gitter umgeben sind, damit diese "kein Risiko für Fledermaus und Co." darstellen, heißt es in dem Beitrag weiter. Sollte man eine Fledermaus entdecken, die in einer Klebefalle festhängt, solle man das Tier nicht auf eigene Faust befreien und stattdessen die Fachleute informieren.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website