Sie sind hier: Home > Regional > Düsseldorf >

Earth Hour: Düsseldorf setzt trotz Corona Zeichen für Klimaschutz

Earth Hour 2020  

Düsseldorf setzt trotz Corona Zeichen für Klimaschutz

24.03.2020, 12:32 Uhr | t-online.de, ASS

Earth Hour: Düsseldorf setzt trotz Corona Zeichen für Klimaschutz. Lichter schreiben das Wort "Earth": Düsseldorf will sich am Samstag an der Umweltschutzaktion "Earth Hour" beteiligen. (Quelle: imago images/ZUMA Press)

Lichter schreiben das Wort "Earth": Düsseldorf will sich am Samstag an der Umweltschutzaktion "Earth Hour" beteiligen. (Quelle: ZUMA Press/imago images)

In Düsseldorf gehen am kommenden Samstag die Lichter aus. Die Stadt nimmt an der Umweltschutzaktion "Earth Hour" teil. Wegen der Coronavirus-Pandemie wird es jedoch Einschränkungen geben. 

Die Stadt Düsseldorf will auch in diesem Jahr wieder ein Zeichen für den Klimaschutz setzen und sich an der Aktion "Earth Hour" der Umweltschutzorganisation WWF beteiligen. Dafür werden am 28. März zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr die Lichter an vielen bekannten Gebäuden der Stadt gelöscht. 

In Deutschland steht die internationale Aktion in diesem Jahr unter dem Motto "Für einen lebendigen Planeten". So solle auf die Bedrohung der weltweiten Artenvielfalt durch den Klimawandel und den damit verbundenen Verlust der menschlichen Lebensgrundlagen aufmerksam gemacht werden, heißt es in einer Mitteilung der Landeshauptstadt. 

In diesem Jahr keine Publikumsevents

Der WWF ruft wegen der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr jedoch dazu auf, keine Events mit Publikum zu veranstalten. Stattdessen können Düsseldorfer zu Hause das Licht für eine Stunde ausschalten und sich an digitalen Aktionen beteiligen. Das geht zum Beispiel unter #EarthHour oder in einem bundesweiten Facebook-Event, dass der WWF derzeit plant. 

"Mitmachen bei der Earth Hour kann jeder. Schalten Sie für eine Stunde zuhause das Licht aus und werden Sie Teil einer weltweiten Bewegung!", sagt Umweltdezernentin Helga Stulgies. Gedanken, Vorsätze oder Fotos rund um die Aktion können Düsseldorfer per Mail an das Umweltamt senden. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal