Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Quiz-Gewinner als Hochstapler entlarvt und verurteilt

Von dpa
Aktualisiert am 20.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Das Amts-und Landgericht in D├╝sseldorf (Archivbild): Der Mann hatte bei der Anmietung der R├Ąume gef├Ąlschten Gehaltsnachweisen vorgewiesen.
Das Amts-und Landgericht in D├╝sseldorf (Archivbild): Der Mann hatte bei der Anmietung der R├Ąume gef├Ąlschten Gehaltsnachweisen vorgewiesen. (Quelle: Michael Gstettenbauer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor neun Jahren gewann er 500.000 Euro bei einem TV-Quiz, gab sich schon damals als Arzt aus. Jetzt flog der Schwindel nach Mietbetrug auf: Ein Gericht verurteilte den Mann zu einer Gef├Ąngnisstrafe.

Ein Gewinner einer TV-Quizshow, der sich als Arzt ausgegeben hat, ist in D├╝sseldorf als Hochstapler entlarvt und als Betr├╝ger verurteilt worden. Das Amtsgericht schickte den 37-J├Ąhrigen am Montag wegen Betrugs, Unterschlagung, Urkundenf├Ąlschung und Titelbetrugs f├╝r zwei Jahre und drei Monate hinter Gitter.

Vor neun Jahren hatte er gemeinsam mit seiner Schwester bei der TV-Show "Rettet die Million" 500.000 Euro gewonnen und dabei mit seinem Allgemeinwissen beeindruckt. Schon damals hatte er sich als Arzt ausgegeben und angek├╝ndigt, einen Teil des Gewinns den Opfern eines Tsunamis zukommen zu lassen.

Teure Wohnungen in D├╝sseldorf angemietet

Tats├Ąchlich war er f├╝r weniger als 1.200 Euro netto im Monat bei einer Werkstatt besch├Ąftigt. Dennoch hatte er mit gef├Ąlschten Gehaltsbescheinigungen, wonach er 11.450 brutto im Monat verdiente, als vermeintlicher Arzt im Fr├╝hjahr 2019 in D├╝sseldorf eine m├Âblierte Wohnung f├╝r ├╝ber 2.000 Euro Warmmiete monatlich angemietet.

Als es dem Vermieter Ende 2020 endlich gelang, den "Mieter", der nie gezahlt hatte, loszuwerden, war auch das mitvermietete Mobiliar verschwunden. Der Schaden f├╝r den Vermieter lag bei ├╝ber 40.000 Euro. "Sie waren nie willens, die Miete zu zahlen", sagte die Richterin am Montag.

Weitere Artikel

Zahlreiche Gegenproteste
Antisemitische Plakate bei Corona-Demo in N├╝rnberg
Demonstranten ziehen mit Bannern wie "Wo ist deine rote Linie?" durch die N├╝rnberger S├╝dstadt: Rund 12.000 Menschen hatten hier gegen die Corona-Politik demonstriert.

In ganz Niedersachsen
Ab Dienstag gilt im Einzelhandel FFP2-Maskenpflicht
Eine Kundin steht mit OP-Maske vor einem Gesch├Ąft: Ab Dienstag gilt im nieders├Ąchsischen Einzelhandel eine FFP2-Maskenpflicht.

Polizei sichert Lokal
Dutzende protestieren vor Restaurant gegen "Querdenker"
Polizisten nehmen in Frankfurt eine Teilnehmerin einer Demonstration gegen die derzeit geltenden Corona-Ma├čnahmen fest: Auch in Bremen war die Polizei am Wochenende gefordert.


Mit der Behauptung, plastischer Chirurg zu sein, hatte der Angeklagte im Fr├╝hjahr 2020 zudem Praxisr├Ąume in D├╝sseldorf-Oberkassel f├╝r 4.000 Euro pro Monat angemietet. Laut Anklage blieb der Vermieter der Praxisr├Ąume auf Mietschulden in H├Âhe von ├╝ber 30.000 Euro sitzen. Das Urteil ist noch nicht rechtskr├Ąftig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website