• Home
  • Regional
  • DĂĽsseldorf
  • DĂĽsseldorf: Unbekannter sticht drei Männer nieder – Fahndung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHeftige Unwetter: Viele SchädenSymbolbild für einen TextSöhne besuchen Becker im GefängnisSymbolbild für ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild für einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild für einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild für einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild für ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild für einen TextVerstappen gegen Sperre für F1-LegendeSymbolbild für einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild für einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild für einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild für einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Unbekannter sticht drei Männer nieder – Fahndung

Von dpa
Aktualisiert am 28.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizist beobachtet Feiernde beim Karneval in Düsseldorf (Archivbild): Ermittler suchen nun nach mindestens zwei Verdächtigen.
Ein Polizist beobachtet Feiernde beim Karneval in Düsseldorf (Archivbild): Ermittler suchen nun nach mindestens zwei Verdächtigen. (Quelle: David Young/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bluttat beim Karneval in Düsseldorf: Nachdem ein Mann auf eine Gruppe einstach und drei Personen lebensgefährlich verletzte, sucht nun die Polizei nach ihm und einem weiteren Verdächtigen.

Drei junge Männer sind von einem noch unbekannten Täter am Karnevalssonntag in der Düsseldorfer Altstadt niedergestochen worden. Ein Opfer (17) schwebte am Montag weiterhin in Lebensgefahr, wie eine Polizeisprecherin sagte. Eine Mordkommission ermittelt.

Demnach war es am Sonntag am Burgplatz am Rhein zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei bislang unbekannten Männern und einer Personengruppe gekommen. Einer der beiden Männer stach auf einen 17-Jährigen, einen 18-Jährigen und einen 22-Jährigen ein. Dann flüchteten der Hauptverdächtige und sein Begleiter.

Alle drei Opfer wurden notoperiert, auch bei dem 18-Jährigen bestand zunächst Lebensgefahr. Laut Ermittlerkreisen wurden die Verdächtigen, die nicht für den Karneval verkleidet waren, von einer Überwachungskamera der Polizei gefilmt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
KarnevalPolizei

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website