• Home
  • Regional
  • DĂĽsseldorf
  • DĂĽsseldorf: Messerattacke im Karneval – 18-Jähriger niedergestochen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild für einen TextItalien ruft Dürre-Notstand ausSymbolbild für ein VideoTschetschenen veröffentlichen BotschaftSymbolbild für einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild für einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild für ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild für einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild für einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild für einen TextFürstin Charlène zeigt sich im KrankenhausSymbolbild für einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild für einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild für einen Watson TeaserÜberraschende Gäste auf Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Messerattacke im Karneval – 18-Jähriger niedergestochen

Von dpa
Aktualisiert am 01.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Rettungswagen im Einsatz (Archivbild): In DĂĽsseldorf ist erneut ein junger Mann niedergestochen worden.
Ein Rettungswagen im Einsatz (Archivbild): In DĂĽsseldorf ist erneut ein junger Mann niedergestochen worden. (Quelle: Dirk Sattler/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die letzte Messerattacke in Düsseldorf ist erst wenige Tage her, nun kam es zu einem erneuten Angriff. Einem 18-Jährigen wurde mit einem Messer in den Bauch gestochen.

In der Düsseldorfer Altstadt ist am Rosenmontag erneut ein Mensch durch einen Angriff schwer verletzt worden: Laut Polizei wurde ein 18-Jähriger mit einem Messer niedergestochen. Drei Verdächtige seien flüchtig.

Laut einer Polizeisprecherin hatten gegen 21.20 Uhr zunächst drei junge Männer das spätere Opfer angerempelt. Einer habe dem 18-Jährigen ins Gesicht geschlagen, dann rammte ihm jemand ein Messer in den Bauch. Der 18-Jährige wurde operiert, Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht.

Über Karneval hatte die Polizei eine hohe Aggressivität in der Altstadt beklagt. Am Rosenmontag war es am Rheinufer am Rand der Altstadt zu so dichtem Gedränge gekommen, dass die Stadt zusätzliche Zäune aufstellen musste – damit niemand ins Wasser fällt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
18-Jährige zündet zwei Streifenwagen vor Polizeiwache an
KarnevalPolizei

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website