• Home
  • Regional
  • Düsseldorf
  • Mönchengladbach: 70-Jährige getötet – Lebensgefährtin unter Verdacht


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGerhard Schröder – kein SPD-Rauswurf Symbolbild für einen TextStaatsanwalt ermittelt gegen SchlesingerSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextSo berechnen Sie die Grundsteuer neuSymbolbild für ein VideoSpektakuläre Entdeckung in TempelSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextNationalspieler verlängert VertragSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star ist vergebenSymbolbild für einen TextTelekom verschenkt Streaming-JahresaboSymbolbild für einen TextJunge verschwindet mit 9-Euro-TicketSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga-Klub liebäugelt mit PSG-Star

70-Jährige getötet – Lebensgefährtin unter Verdacht

Von t-online, mtt

08.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Polizeiabsperrung und Leichenwagen (Symbolbild): Die Ermittler nehmen ein Tötungsdelikt an.
Polizeiabsperrung und Leichenwagen (Symbolbild): Die Ermittler nehmen ein Tötungsdelikt an. (Quelle: Alexander/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Polizei hat in einer Wohnung zwei leblose Frauen gefunden. Eine war tot, die andere kam auf die Intensivstation. Die Ermittler nehmen an, dass sie ihre Lebensgefährtin getötet hat und sich danach selbst das Leben nehmen wollte.

Polizei und Staatsanwaltschaft Mönchengladbach ermitteln wegen eines mutmaßlichen Tötungsdeliktes. Eine 70-jährige Frau soll ihre ebenfalls 70-jährige Lebensgefährtin umgebracht haben.

Mehrere Personen aus dem Freundes- und Verwandtenkreis hätten sich zuvor Sorgen gemacht, nachdem zumindest eine der Frauen nicht zu einer Verabredung erschienen war, sagte eine Polizeisprecherin t-online am Sonntag. Ein Anrufer habe daraufhin die Beamten alarmiert.

Polizei: 70-Jährige starb mutmaßlich durch Gewalteinwirkung

Die Polizisten fanden die beiden 70-Jährigen am Samstagabend gegen 21.20 Uhr in der gemeinsamen Wohnung der Frauen im Stadtteil Odenkirchen. Beide lagen leblos da.

Ein Notarzt konnte nur noch den Tod einer der Frauen feststellen. Dieser trat laut einer gemeinsamen Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft mutmaßlich durch Gewalteinwirkung ein. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Ermittler schweigen bislang zu Details

Die andere Frau war bewusstlos und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort werde sie aktuell intensivmedizinisch betreut, heißt es in der Mitteilung. Sie sei aber außer Lebensgefahr.

Laut Ermittlungsstand besteht der Verdacht, dass die bewusstlose Frau zunächst ihre Lebensgefährtin getötet habe und danach versuchte, sich selbst das Leben zu nehmen. "Sie scheint etwas zu sich genommen zu haben", sagte die Polizeisprecherin. Möglicherweise Medikamente.

Zu Fragen, auf welche Weise die Verdächtige ihre Lebensgefährtin getötet haben könnte, will sich die Polizei derzeit nicht äußern. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
NRW: 13-Jähriger seit Samstag weg – wohl mit 9-Euro-Ticket
MönchengladbachPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website