• Home
  • Regional
  • Erfurt
  • Sopranistin Netrebko: Auftritt in Monaco


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text41 Tote bei Kirchenbrand in ÄgyptenSymbolbild für ein VideoBundeswehr bekämpft Waldbrand: VerletzteSymbolbild für einen TextRentner bekommt enormen FinderlohnSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextDankbare Mareile Höppner im BadeanzugSymbolbild für einen TextRB Leipzig plant prominenten NeuzugangSymbolbild für einen Text"Beverly Hills, 90210"-Star ist totSymbolbild für einen TextHertha suspendiert ProfiSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextRBB-Affäre: Schlesinger verliert ARD-JobSymbolbild für einen TextCDU-Politiker bedroht – AnzeigeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Paar sorgt mit Foto für GerüchteSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Sopranistin Netrebko: Auftritt in Monaco

Von dpa
15.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Anna Netrebko
Anna Netrebko lächelt beim Schlussapplaus nach der Premiere der Oper "Adriana Lecouvreur" im Rahmen der Salzburger Festspiele. (Quelle: Barbara Gindl/APA/dpa/Bildarchiv/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die russische Sopranistin Anna Netrebko, die wegen ihrer zögerlichen Haltung zum Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine in der Kritik stand, wird mit dem Ensemble des Theaters Erfurt in Monaco auftreten. Darüber informierte die Opéra Monte Carlo auf ihrer Internetseite. Es geht dabei um die Titelrolle in der Oper "Manon Lescaut" von Giacomo Puccini - eine Koproduktion mit dem Theater Erfurt. Zuerst berichtete die "Thüringer Allgemeine" (Erfurt) am Freitag auf ihrer Internetseite über die Besetzung.

Grund für das Engagement von Netrebko, die sich Ende März nach einigem Zögern doch von Russlands Präsident Wladimir Putin distanziert hatte, sei eine Erkrankung der Italienerin Maria Agresta, die ursprünglich die Rolle der Manon Lescaut singen sollte, informierte die Oper.

Netrebko, von der sich zeitweise einige Häuser distanziert hatten, sei von der Oper in Monaco engagiert worden, die auch ihre Gage bezahle, berichtete die "Thüringer Allgemeine". Das Engagement sei "eine künstlerische Entscheidung des Kooperationspartners, die wir respektieren", sagte Erfurts Kulturdezernent Tobias Knoblich (parteilos) der Zeitung.

Die Inszenierung der Oper "Manon Lescaut" des Erfurter Intendanten Guy Montavon hatte im Oktober 2021 Premiere in Thüringens Landeshauptstadt. An der Opéra Monte Carlo soll die Koproduktion am 22. April Premiere haben.

Netrebko hatte sich nach dem Beginn des Krieges in der Ukraine am 24. Februar zunächst zögerlich gezeigt, dann aber gegen den Krieg ausgesprochen. Wer in Russland Putins Krieg gegen die Ukraine kritisiert, lebt gefährlich und kann mit hohen Geldbußen oder sogar mit Gefängnis bestraft werden. Netrebko lebt vor allem in Österreich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
Anna NetrebkoRusslandUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website