• Home
  • Regional
  • Essen
  • Essen: 500 Teilnehmende bei "Erste Hilfe Olympia" der Johanniter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchauspielerin stirbt nach UnfallSymbolbild für einen TextFlugzeuge kollidieren – zwei ToteSymbolbild für einen TextErfolg für Joe Biden in US-KongressSymbolbild für einen TextSpielabbruch in der Regionalliga-WestSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Star darf doch spielenSymbolbild für ein VideoKreml-Truppe zeigt miserable AusstattungSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer fleht auf A40 um HilfeSymbolbild für einen TextNeuer Tabellenführer in der 2. LigaSymbolbild für einen TextSchicksalsschlag für Claudia EffenbergSymbolbild für einen TextMann stirbt während Fahrt auf AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Schauspielerin teilt Oben-ohne-FotoSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

500 Teilnehmende bei "Erste Hilfe Olympia"

Von dpa
18.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Johanniter leisten Erste Hilfe beim Wettbewerb in Essen: 500 Retter treten gegeneinander an.
Johanniter leisten Erste Hilfe beim Wettbewerb in Essen: 500 Retter treten gegeneinander an. (Quelle: Christopher Neundorf/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Unfallopfer, Verletzte und Bewusstlose: Die Patienten, die Johanniter an diesem Wochenende in Essen behandeln, sind zum Glück keine echten. Realistisch geschminkt spielen sie Opfer bei einem Wettkampf für Rettungskräfte.

In Essen sind rund 500 Teilnehmende von sechs bis 60 Jahren zur "Erste-Hilfe-Olympia" angetreten. Die Rettungskräfte der Johanniter stellen ihr Können in unterschiedlichen Disziplinen von Erster Hilfe bis zur Notfallrettung unter Beweis, wie ein Sprecher der Hilfsorganisation am Samstag berichtete.

Sogar ganz junge Nachwuchskräfte aus den Grundschulen seien mit altersgerechten Aufgaben beteiligt. Insgesamt sind die Teams in fünf Alterskategorien unterteilt. Die Wettkämpfe finden an eigens aufgebauten Unfallstationen in der Grugahalle und im Grugapark statt.

Wettbewerb in Essen: Verschiedene Disziplinen abgefragt

Zu meistern sind dabei Einsatzszenarien wie Hilfen für einen Schwerverletzten voller Blut nach einem Sturz oder für eine Patientin mit schwerem Herzinfarkt. Zu den Aufgaben gehöre auch etwa die Versorgung von Forstarbeitern mit schweren Quetschungen nach Baumfällarbeiten. Darsteller spielten die Unfallopfer, Verletzten oder Bewusstlosen – allesamt "realistisch geschminkt und gespielt", schilderte der Sprecher. Auch schriftliche Tests oder ein Parcours mit einer Trage seien zu bewältigen.

Am Abend sollten Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter nach festen Kriterien über Medaillen, Pokale und Platzierungen auf dem Siegertreppchen entscheiden.

Der Landeswettkampf wird alle zwei Jahre an wechselnden Orten von den Johannitern in Nordrhein-Westfalen veranstaltet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
NS-Gedenkfeier ohne umstrittenen Sänger

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website