t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalEssen

Essen: Mutmaßlicher Brandstifter fackelt Klassenzimmer ab – Gesamtschule geschlossen


Tafel, Stühle, Tische abgebrannt
Brandstifter fackelt Klassenzimmer ab – Schule geschlossen

Von t-online, tht

Aktualisiert am 20.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Löschfahrzeug auf dem Schulhof.Vergrößern des BildesEin Löschfahrzeug auf dem Schulhof: In der Gesamtschule Bockmühle brannte es zum zweiten Mal. (Quelle: Feuerwehr Essen)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

In einer Gesamtschule in Essen hat ein mutmaßlicher Brandstifter ein Klassenzimmer angezündet. Der Unterricht konnte nicht stattfinden.

In Essen wütet wohl ein Feuerteufel: In der Nacht auf Donnerstag wurde die städtische Gesamtschule Bockmühle in Brand gesetzt. Ein Klassenzimmer brannte komplett aus. Der Unterricht musste heute ausfallen, teilte die Feuerwehr mit. Schon in der Nacht zuvor brannte es an der Schule – ebenfalls in einem Klassenzimmer.

Am Donnerstag wurde die Feuerwehr kurz nach Mitternacht, wie in der Nacht zuvor, über die automatische Brandmeldeanlage zur städtischen Gesamtschule Bockmühle alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte sei bereits der Feuerschein sowie starke Rauchentwicklung zu sehen gewesen, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit. "Sofort wurden durch den Einsatzleiter weitere Kräfte nachalarmiert", so der Sprecher. "Tafel, Stühle, Türen, das gesamte Klassenzimmer wurde durch das Feuer zerstört", sagte der Sprecher gegenüber t-online. "Glücklicherweise wurden keine Personen im Gebäude aufgefunden".

Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen, einem Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Borbeck für rund drei Stunden im Einsatz.

Schulbetrieb wurde am Donnerstag ausgesetzt

Ein Schulbetrieb kann aufgrund der Beschädigung und Verunreinigung durch den Brandrauch nicht stattfinden. Wie lange die Schulschließung andauert, ließ die Stadt offen.

Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Bränden gibt, ist noch nicht klar, aber Gegenstand der Ermittlungen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Auch ein weiteres Feuer könnte vom mutmaßlichen Brandstifter stammen: Am Donnerstagmorgen hatte es in der Nöggerathstraße/Herbrüggenstraße, die in der Nähe der Gesamtschule liegt, in einem Altglas-Container gebrannt. "Das Feuer konnte gelöscht werden, ohne Schaden anzurichten", teilte die Polizei mit.

Die Kripo sucht nun dringend Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Umfeld der Schule gemacht haben oder Angaben zu verdächtigen Personen machen können. Hinweise nimmt die Polizei Essen unter 0201/829-0 entgegen.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website