t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalEssen

Marie Wegener plant ESC-Teilnahme für San Marino – mit KI-Song


Sängerin lebt im Ruhrgebiet
Ex-DSDS-Siegerin will mit KI-Song für San Marino zum ESC

Von t-online, jum

Aktualisiert am 19.02.2024Lesedauer: 2 Min.
imago images 0365112848Vergrößern des BildesMarie Wegener, alias Mary Lane, träumt von einer ESC-Teilnahme. (Quelle: IMAGO/Dwi Anoraganingrum)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Eigentlich ist Sängerin Marie Wegener fest im Ruhrgebiet verwurzelt. Beim ESC plant die ehemalige DSDS-Gewinnerin jedoch die Teilnahme für San Marino – mit einem ganz besonderen Song.

Der deutsche Beitrag zum Eurovision Song Contest, der im Mai im schwedischen Malmö ausgetragen wird, steht seit Freitag fest. Sänger Isaak geht mit seinem Song "Always On The Run" ins Rennen. Doch eine weitere Deutsche träumt von einer ESC-Teilnahme in diesem Jahr – allerdings nicht für ihr Heimatland, sondern für San Marino.

Marie Wegener, geboren und aufgewachsen im Ruhrgebiet – genauer gesagt in Essens Nachbarstadt Duisburg – plant nämlich, im besten Fall am 11. Mai in Malmö für den Zwergstaat an den Start zu gehen. Und das mit einem ganz besonderen Song.

Wie die Sängerin und einst jüngste DSDS-Siegerin aller Zeiten selbst in einem Instagrampost ankündigt, wurde der potenzielle Beitrag "Dare to Dream" vom KI-Start-up "Casperaki" produziert. Demnach seien in Kooperation mit dem TV-Sender San Marino RTV zehn Lieder mit der Künstlichen Intelligenz entwickelt worden, in einem Songwriting-Camp in England wurde anschließend mit Sängerinnen und Musikern am Feinschliff gearbeitet. Und Wegener ist eine der Künstlerinnen, die für das Projekt angefragt wurden.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Zunächst sei sie von der Idee, einen Song zu singen, der von einer KI produziert wurde, nicht begeistert gewesen, erklärt die Sängerin gegenüber der "Rheinischen Post": "Eigentlich übermittelt Musik Emotionen, das sollte eigentlich von Menschen kommen", so die Duisburgerin. Dann habe sie dem Abenteuer San Marino dennoch zugestimmt.

Nun hofft die 22-Jährige, die mittlerweile meist unter dem Namen Mary Lane auftritt, darauf, am 24. Februar am san-marinesischen Vorentscheid teilnehmen zu dürfen. Die Entscheidung darüber wird am Montag via Abstimmung getroffen. "Es steht noch nichts fest, aber ich bin sehr gespannt", schreibt die Duisburgerin dazu auf Instagram.

Bei den Fans der Sängerin kommt ein erster Ausschnitt des Songs jedenfalls schon mal gut an, was Kommentare wie "Besser als all das, was Deutschland anbietet"," Der Song ist wunderschön" oder "So schön, hoffe, der Song kommt gut an" zeigen. Komplett fertig ist die KI-Ballade allerdings noch gar nicht, wie Wegener der "RP" erzählt. Der letzte Feinschliff müsse noch getan werden, "es war alles sehr spontan", so die Sängerin aus dem Ruhrgebiet.

Marie Wegener lebt mit ihrer Familie in ihrer Geburtsstadt Duisburg. 2018 gewann sie mit damals 16 Jahren die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar", ihre Debüt-Single "Königlich" schaffte es bis auf Platz drei der deutschen Single Charts. Nach dem Abitur, welches sie ebenfalls in ihrer Heimatstadt Duisburg absolvierte, widmete sich Wegener vor allem dem Schlager-Genre. Das soll nun aber vorbei sein, wie die Sängerin im November bekannt gab. Neue Musik soll nur noch auf Englisch veröffentlicht werden. So auch der KI-Song, mit dem sie für San Marino beim ESC an den Start gehen möchte.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website