t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalEssen

Mülheim: Mann würgt Ex-Partnerin fast zu Tode – Mordkommission ermittelt


Mordkommission ermittelt
Mann würgt Ex-Freundin fast zu Tode

Von t-online, jum

28.02.2024Lesedauer: 1 Min.
BlaulichtVergrößern des BildesEin Blaulicht auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs (Symbolbild): Die Essener Polizei ermittelt wegen eines versuchten Totschlags in Mülheim an der Ruhr. (Quelle: Lino Mirgeler/dpa/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Mann zieht eine Frau an den Haaren zu Boden. Anschließend setzt er sich auf sein Opfer und beginnt, es zu würgen. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Am 20. Februar gegen 20.40 Uhr wurden mehrere Anwohner im Bereich der Prinzeß-Luise-Straße in Mülheim-Broich auf Schreie einer jungen Frau aufmerksam und wählten den Notruf der Polizei, wie diese in einer Mitteilung erklärt.

Zuvor hatte ein 34-Jähriger gewaltsam die Wohnungstür einer 26-jährigen Mülheimerin, seiner Ex-Partnerin, eingetreten. In der Wohnung attackierte der Mülheimer die Frau. Nach einem Gerangel konnte sich die 26-Jährige zunächst losreißen und aus der Wohnung flüchten, heißt es weiter.

Täter in Untersuchungshaft

Vor dem Wohnhaus habe der 34-Jährige sein Opfer jedoch eingeholt und sie anschließend an den Haaren zu Boden gezogen. Dann setzte er sich Polizeiangaben nach auf die Frau und würgte sie. Mehrere Personen seien der 26-Jährigen zur Hilfe geeilt, da sie zuvor die Schreie gehört hätten. Sie drängten den Angreifer zur Seite und kümmerten sich bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte um die verletzte Frau, die anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden musste.

Unter Leitung der Staatsanwaltschaft Duisburg richtete die Polizei Essen eine Mordkommission ein. Die Ermittler nahmen den 34-jährigen Mülheimer unter anderem wegen des Verdachts des versuchten Totschlags am 23. Februar 2024 fest. Ein Richter ordnete einen Tag später Untersuchungshaft an.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website