• Home
  • Regional
  • Essen
  • Mutmaßlicher Tankstellenräuber stellt sich der Polizei


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBundeswehr warnt vor Chaos in MaliSymbolbild für einen TextDamit verbringt Buschmann Zeit im UrlaubSymbolbild für einen TextPrinz Harry lässt Dianas Tod untersuchenSymbolbild für einen TextEmpörung über Rhein-FeuerwerkSymbolbild für einen TextTuchel zofft sich mit Trainer-KollegenSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextMann angelt Handgranate aus BodenseeSymbolbild für einen TextSchüler läuft 1.100 KilometerSymbolbild für einen Text"Harry Potter"-Autorin mit Tod bedrohtSymbolbild für einen TextTrainer verärgert mit DDR-VergleichSymbolbild für einen TextRBB könnte Schlesinger fristlos kündigenSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Mutmaßlicher Tankstellenräuber stellt sich der Polizei

Von dpa
24.03.2020Lesedauer: 1 Min.
Polizei
Ein Schild mit dem Schriftzug "Polizei" hängt an einer Polizeiwache. (Quelle: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach dem Überfall auf eine Tankstelle an der Raststätte Osterfeld auf der Autobahn 9 im Burgenlandkreis hat sich ein Tatverdächtiger der Polizei gestellt. Er habe selbst angegeben, die schwere Raubstraftat begangen zu haben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Umfangreiche Ermittlungen hätten den Tatverdacht erhärtet.

Am frühen Mittwochmorgen hatte ein Unbekannter zwei Angestellte mit einem waffenähnlichen Gegenstand bedroht und war mit einer nicht näher bezifferten Beute geflohen. Noch am Abend desselben Tages meldete sich ein 25-Jähriger bei der Polizei in der ein gutes Dutzend Kilometer entfernten Stadt Weißenfels, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Der Mann sollte demmnach am Nachmittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Laut Polizei fanden Einsatzkräfte am Mittwochnachmittag außerdem bei der Kontrolle eines geparkten Autos in Weißenfels Bekleidungsstücke, ein Luftgewehr und Bargeld. Die Polizei ordnete die Gegenstände dem Raub zu. Die Kennzeichentafeln des Autos waren als gestohlen gemeldet.

Nach dem Raub waren die zwei Angestellten im Alter von 31 und 49 Jahren laut Polizei ambulant behandelt worden. Eine Suche nach dem Täter unter anderem mit einem Hubschrauber war zunächst erfolglos geblieben. Dass sich der Täter gestellt habe, führte die Polizei auf den verstärkten Ermittlungsdruck zurück.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Essener Bundestagsabgeordneter massiv bei Twitter bedroht
PolizeiTankstelleWeißenfels

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website