• Home
  • Regional
  • Essen
  • Essen: 26-J√§hriger stirbt nach Corona-Infektion ‚Äď ohne Vorerkrankung


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextHeftige Unwetter: Viele Sch√§denSymbolbild f√ľr einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild f√ľr ein Video2.000 Jahre alte Schildkr√∂te ausgegrabenSymbolbild f√ľr einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild f√ľr einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild f√ľr einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild f√ľr einen TextS√∂hne besuchen Becker im Gef√§ngnisSymbolbild f√ľr einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild f√ľr einen TextVerstappen gegen Sperre f√ľr F1-LegendeSymbolbild f√ľr einen TextNarumol zeigt ihre T√∂chterSymbolbild f√ľr einen TextEinziges Spa√übad von Sylt muss schlie√üenSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild f√ľr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

26-jähriger Essener stirbt an Covid-19

Von t-online, cf

Aktualisiert am 27.04.2020Lesedauer: 1 Min.
Der Eingang des Universitätsklinikums Essen: Ein 26-Jähriger ist im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion dort verstorben.
Der Eingang des Universitätsklinikums Essen: Ein 26-Jähriger ist im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion dort verstorben. (Quelle: Rupert Oberhäuser/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 26-j√§hriger Altenpflegesch√ľler ist mit einer Coronavirus-Infektion Anfang April ins Uniklinikum Essen gebracht worden. Dort wurde er mehrere Wochen intensivmedizinisch behandelt. Nun ist er verstorben.

In Essen ist am Sonntagmorgen ein 26-Jähriger an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Das teilte die Stadt mit. Der Mann wurde bereits Anfang April in das Uniklinikum eingeliefert, nachdem eine Infektion mit dem Coronavirus bestätigt wurde.

In den vergangenen Wochen wurde der Mann intensivmedizinisch behandelt. Nennenswerte Vorerkrankungen habe es laut Angaben der Stadt nicht gegeben. Weitere Details nannte sie nicht. "Die Anteilnahme gilt der Familie und den Angehörigen", so die Stadt. Laut "WAZ" war es nicht der erste Corona-Todesfall in der Familie. So soll sein 80-jähriger Großvater bereits vor ein paar Wochen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gestorben sein.

Wie die Zeitung weiter berichtet, arbeitete der Mann als Altenpflegesch√ľler in einem Seniorenzentrum in Essen-Steele. Die Einrichtung betone aber, dass der 26-J√§hrige sich weder an seiner Arbeitsstelle angesteckt noch Bewohner infiziert habe.

In Essen sind 32 Menschen in Verbindung mit einer Coronavirus-Erkrankung gestorben. 728 bestätigte Corona-Fälle gab es bislang in der Stadt, 516 sind bereits wieder genesen. Aktuell befinden sich noch 245 Menschen in häuslicher Quarantäne.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizei sucht bewaffneten Serien-Dieb
COVID-19

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website