Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Betrunkener schubst Mann gegen U-Bahn

Streit eskaliert  

Betrunkener schubst Mann am Essener Hauptbahnhof gegen U-Bahn

13.10.2020, 13:16 Uhr | t-online

Essen: Betrunkener schubst Mann gegen U-Bahn. Die U-Bahn-Station Essen Hauptbahnhof (Archivbild): Hier soll ein betrunkener Randalierer einen Mann gegen eine einfahrende Bahn gestoßen haben. (Quelle: imago images/biky)

Die U-Bahn-Station Essen Hauptbahnhof (Archivbild): Hier soll ein betrunkener Randalierer einen Mann gegen eine einfahrende Bahn gestoßen haben. (Quelle: biky/imago images)

Am Essener Hauptbahnhof wollte ein Mann einen Streit zwischen zwei Betrunkenen schlichten – dann wurde er selbst angegriffen und gegen eine einfahrende Bahn gestoßen.

Am Hauptbahnhof in Essen ist ein Streit eskaliert. Ein betrunkener Randalierer soll einen 59-Jährigen gegen eine einfahrende U-Bahn gestoßen haben.

Das Opfer hat am Montagabend wohl versucht, einen Streit zwischen dem 37-jährigen mutmaßlichen Angreifer und einer Frau zu schlichten. Der Tatverdächtige soll die Frau beleidigt und ihren Hund an der Leine herumgeschleudert haben. Als sich der 59-Jährige einmischte, stoß ihn der Mann wohl seitlich gegen eine einfahrende U-Bahn.

Dabei verletzte sich das Opfer leicht. Der Verdächtige wurde festgenommen, die Bundespolizei ermittelt gegen ihn. Der Tatverdächtige und die Hundebesitzerin sollen beide betrunken gewesen und Teil der Bahnhofsszene sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal