Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

In Essen bleibt Menschen am meisten Geld zum Leben

Neue Studie  

Essenern bleibt bundesweit am meisten Geld zum Leben

11.11.2020, 12:15 Uhr | t-online

In Essen bleibt Menschen am meisten Geld zum Leben. Blick auf den Willy-Brandt-Platz in Essen (Symbolbild): In Essen bleibt den Menschen im Durchschnitt am meisten Geld von ihrem Gehalt im Vergleich mit anderen deutschen Großstädten. (Quelle: imago images/Rupert Oberhäuser)

Blick auf den Willy-Brandt-Platz in Essen (Symbolbild): In Essen bleibt den Menschen im Durchschnitt am meisten Geld von ihrem Gehalt im Vergleich mit anderen deutschen Großstädten. (Quelle: Rupert Oberhäuser/imago images)

Die Essener verdienen im Durschnitt relativ gut – und müssen auch vergleichsweise wenig für Miete und andere Lebenshaltungskosten ausgeben. Unterm Strich bleibt ihnen unter allen Großstädtern am meisten Geld.

In Essen herrscht ein besonders günstiges Verhältnis zwischen dem durchschnittlichen Einkommen und den Lebenshaltungskosten. Das zeigt eine Studie des Karriereportals "Stepstone", in der fast 400 Städte und Landkreise in Deutschland verglichen wurden. Unter den Großstädten schneidet Essen am besten ab.

Nach Abzug der Kosten für Miete, Mobilität, Lebensmitteln und Freizeitaktivitäten bleibt Menschen, die in Essen leben und arbeiten, im Durchschnitt ein Anteil von 15.351 Euro des Nettoeinkommens im Jahr übrig. Das ist deutlich mehr als in den Metropolen München (2.970 Euro), Berlin (2.978 Euro), Hamburg (4.095 Euro) und Köln (7.164 Euro).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: