Sie sind hier: Home > Regional > Essen >

Essen: Maskenverweigerer bedroht Zugbegleiter mit dem Tod

Ermittlungen laufen  

Maskenverweigerer bedroht Zugbegleiter in Essen mit dem Tod

11.01.2021, 13:13 Uhr | dpa

Essen: Maskenverweigerer bedroht Zugbegleiter mit dem Tod. Eine Mund-Nasen-Maske liegt auf einem Bahnsteig vor einem Zug (Symbolbild): In Essen hat ein Maskenverweigerer einen Zugbegleiter bedroht. (Quelle: imago images/Ralph Peters)

Eine Mund-Nasen-Maske liegt auf einem Bahnsteig vor einem Zug (Symbolbild): In Essen hat ein Maskenverweigerer einen Zugbegleiter bedroht. (Quelle: Ralph Peters/imago images)

In der S-Bahn nach Essen hat ein Zugbegleiter einen Mann auf die Maskenpflicht hingewiesen – der drohte ihm daraufhin mit dem Tod.

Ein polizeibekannter, 41-jähriger Mann hat in der S-Bahn der Linie 9 Richtung Essen einen Zugbegleiter mit dem Tod bedroht, nachdem dieser ihn auf seine fehlende Maske aufmerksam gemacht hatte.

Schon beim Einstieg am Sonntagabend habe ein Bahnmitarbeiter den Mann auf die Maskenpflicht hingewiesen – vergeblich. Als der Zugbegleiter in der Bahn sagte, er werde notfalls die Ordnungskräfte hinzuzurufen, soll der Mann ihn mit dem Tode bedroht haben, so die Bundespolizei am Montag.

"Bei der Einfahrt in den Hauptbahnhof erwarteten die Beamten den aggressiven Mann bereits. Gegenüber den Einsatzkräften bestritt dieser die Tat", teilte die Polizei mit. Sie habe Material aus den Überwachungskameras aus dem Zug angefordert und ermittle wegen Bedrohung und Verstoßes gegen die Coronaschutzverordnung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: