Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

"Bedrohungslage" in Haus – Täter festgenommen

Von dpa, t-online, nhe

Aktualisiert am 17.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizist in Spezialausrüstung steht vor Streifenwagen in Essen: Im Stadtteil Altendorf kam es am Mittwoch zu einer nicht näher spezifizierten "Bedrohungslage" in einem Haus.
Ein Polizist in Spezialausrüstung steht vor Streifenwagen in Essen: Im Stadtteil Altendorf kam es am Mittwoch zu einer nicht näher spezifizierten "Bedrohungslage" in einem Haus. (Quelle: Gayk/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

In Essen lief ein Großeinsatz der Polizei. Sie rückte wegen einer "Bedrohungslage" in einem Wohngebäude aus. Ein Täter wurde festgenommen.

Wegen einer "Bedrohungslage" in einem Wohngebäude lief in Essen laut Polizei am Mittwochmittag ein großer Einsatz im Stadtteil Altendorf. Das bestätigte ein Sprecher t-online.de. Man sei "mit vielen Einsatzkräften vor Ort" gewesen. Rund um den Ehrenzeller Platz kam es zu Verkehrsbehinderungen, es waren allerdings keine Hauptstraßen betroffen.

Polizisten haben eine Straße in Essen abgesperrt: Zu den Hintergründen der Tat war zunächst nichts bekannt.
Polizisten haben eine Straße in Essen abgesperrt: Zu den Hintergründen der Tat war zunächst nichts bekannt. (Quelle: Gayk/dpa-bilder)

Menschen sollten den Bereich meiden. Nach Polizeiangaben flüchtete eine Frau gegen 11.15 Uhr aus dem Haus an der Haskenstraße. Sie rief die Polizei und gab an, dass ihr Sohn ihrem Mann in der gemeinsamen Wohnung etwas antun wolle. Neben der Polizei kamen daraufhin auch Spezialeinsatzkräfte an den Tatort.

Weitere Artikel

Technischer Fehler
110-Notruf der Polizei Essen ist gestört
Der Notruf 110 wird auf einem Telefon angezeigt (Archivbild): In Essen und Mülheim an der Ruhr kommt es zu Störungen bei der Notrufnummer.

Schärfere Corona-Regeln
So leicht lässt sich 2G wirklich austricksen
Passanten laufen durch die Berliner Innenstadt (Symbolbild): Vieles ist in der Hauptstadt nur noch für Geimpfte und Genesene möglich.

Kläger soll sich vor Gericht zeigen
Mann will angeblich 102 Jahre alt sein und fordert Rente
Justitia


In der Wohnung konnte der 33-jährige Mann festgenommen werden. Der unverletzte Vater hielt sich ebenfalls in der Wohnung auf. Gegen 14.15 Uhr gab die Polizei schließlich Entwarnung. "Wir haben den Täter festgenommen", heißt es auf Twitter. Die Ermittlungen dauern an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bestialisch stinkende Titanenwurz schon wieder verblüht
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website