t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Hessischer Hof: Legendäre Frankfurter Bar kehrt zurück


"Jimmy's Bar"
Legendäre Frankfurter Bar kehrt zurück

Von t-online, pb

14.12.2022Lesedauer: 2 Min.
Das Hotel "Hessischer Hof" in Frankfurt am Main: Die "Jimmy's Bar" hat wieder offen.Vergrößern des BildesDas Hotel "Hessischer Hof" in Frankfurt am Main: Die "Jimmy's Bar" hat wieder offen. (Quelle: Michael Holz/Hessische Hausstiftung/dpa/archivbild/dpa)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Prost! Am Tresen einer Bar-Institution wird ab sofort wieder serviert. Was aus dem "Hessischen Hof" wird, ist noch unklar.

Fast 60 Jahre war "Jimmy's Bar" im Grandhotel "Hessischer Hof" ein beliebter Treffpunkt für Stars und Sternchen – gerade zur Zeit der Frankfurter Buchmesse trafen sich hier Literaturgrößen, aber auch Helmut Schmidt, die Rolling Stones und AC/DC tranken hier schon einen Absacker.

Doch dann war plötzlich Schluss: Am 12. November 2020 schloss der "Hessische Hof" an der Friedrich-Ebert-Anlage seine Türen, das Ausbleiben der Kundschaft in der Corona-Pandemie hatte das einzige privat geführte Luxushotel der Stadt zu schwer gebeutelt.

"Jimmy's Bar" ist zwischen Dienstag und Sonntag wieder offen

Nun aber feiert die "Jimmy's Bar" ein Comeback: Wie die "Bild" und die "Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung" berichten, bringt die Gekko Group vorübergehend die "Jimmy's Bar" zurück. Verantwortlich sind Micky Rosen und Alex Urseanu, die auch die Roomer-Hotels in Hessen, Bayern und Baden-Württemberg verantworten.

Eröffnung von "Jimmy's Bar" war bereits am vergangenen Dienstag, nun serviert in der obersten Etage des früheren Grandhotels ein Barkeeper dienstags bis samstags von 18 bis 2 Uhr in der Früh Drinks. Wie lange die Bar nun erhalten bleibt, ist noch offen: Der "Bild" sagte Rosen: "Wir planen jetzt erst mal für ein halbes Jahr und vielleicht für immer." Ein gastronomisches Experiment mit offenem Ausgang also.

Ebenso offen ist auch, ob bald auch wieder Hotelgäste durch die Flure des früheren "Hessischen Hof" wandern. Das Hotel war im November diesen Jahres für eine unbekannte Summe von der Peakside-Gruppe übernommen worden, die der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" da bereits angekündigt hatte, über einen Betreiber "Jimmy's Bar" wieder aufleben zu lassen.

Die Peakside-Gruppe verwaltet laut eigener Website ein Immobilienvermögen von mehr als 1,4 Milliarden Euro. Bislang gehörte der "Hessische Hof" dem Haus Hessen, das etwa auch das Schlosshotel Kronenberg im Taunus, Restaurants und ein Weingut verwaltet. An seiner Spitze steht Donatus Landgraf von Hessen.

Im "Hessischen Hof" nächtigten auch schon der Dalai Lama und das belgische Königspaar. Ob das geistige Oberhaupt der Tibeter aber auch schon einmal an der Theke von "Jimmy's Bar" stand, ist unbekannt.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website