t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalFrankfurt am Main

Mainz: ADAC-Hubschrauber muss notlanden – Frontscheibe zertrümmert


Scheibe im Flug zertrümmert – Hubschrauber muss im Feld notlanden

Von t-online, mad

27.09.2023Lesedauer: 1 Min.
Gelber Hubschrauber der ADAC muss im Feld bei Mainz notlanden.Vergrößern des BildesDer ADAC-Rettungshubschrauber muss im Feld notlanden: Die Frontscheibe ist zerbrochen und wird mit einer Plane zugedeckt. (Quelle: Sergen Kaya)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Ein Rettungshubschrauber des ADAC muss in der Germarkung Ober-Olm notlanden. Grund dafür ist eine zertrümmerte Frontscheibe.

Ein Rettungshubschrauber hat am Dienstag auf einem Feldweg in Lerchenberg notlanden müssen. Eine entsprechende Meldung bestätigte die Polizei Mainz gegenüber dem Online-Portal "Merkurist". Nach einer eingehenden Befragung des Piloten konnte die Ursache schnell geklärt werden: Während des Rückflugs Richtung Pfalz kollidierte der Helikopter mit einem Vogel.

Durch den Aufprall wurde die Frontscheibe zertrümmert. Der Pilot handelte jedoch schnell und konnte den Hubschrauber sicher notlanden. Dabei kamen keine Personen zu Schaden. Zum Zeitpunkt der Notlandung befand sich auch kein Patient an Bord.

Verwendete Quellen
  • merkurist.de: "Frontscheibe beschädigt: Hubschrauber muss bei Ober-Olm notlanden" (Stand: 27.09.2023)
  • bild.de: "Scheibe zerbricht bei Rettungs-Heli – Notlandung!" (Stand: 27.09.2023)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website