t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalFrankfurt am Main

Egelsbach bei Offenbach: Pferd steckt bis zum Kopf in Gülle – Feuerwehreinsatz


Pferd versinkt in Güllegrube

Von t-online, dan

03.12.2023Lesedauer: 1 Min.
Das versunkene Pferd: Am Ende gelang der Feuerwehr die Rettung.Vergrößern des BildesDas versunkene Pferd: Am Ende gelang der Feuerwehr die Rettung. (Quelle: 5VISiON / Björn Hentzler)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

In Egelsbach ist ein Pferd in einer Güllegrube auf einem Bauernhof versunken. Als die Rettungskräfte eingetroffen sind, ist zunächst alles noch viel schlimmer geworden.

In einer wirklich misslichen Lage hat sich ein Pferd auf einem Bauernhof in Egelsbach im Kreis Offenbach befunden: Es ist in einer Güllegrube versunken. Als die Einsatzkräfte vor Ort eingetroffen sind, habe das Tier laut einem Reporter bereits bis zum Kopf in der Grube gesteckt. Doch das Pferd habe sich – weil es so verängstigt war – immer weiter eingegraben.

Um das Tier nicht weiter zu erschrecken, schalteten die Feuerwehrleute ihre Blaulichter aus und beleuchtete die Einsatzkräfte nur spärlich. Auch ein speziell ausgebildeter Fachberater, ein Kran und ein Tierarzt rückten an. Mithilfe eines speziellen Geschirrs und des Krans gelang es den Feuerwehrleuten schließlich, das Pferd zu retten.

Nach der Rettung in eisiger Kälte habe das Tier laut Feuerwehr warme Infusionen erhalten. Warum das Pferd in die Güllegrube stürzte und ob es schwerer verletzt wurde, ist nicht bekannt.

Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Interview mit der Feuerwehr an der Einsatzstelle
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website