t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt: Bahnstreik in Hessen – auch S-Bahn von GDL-Warnstreik betroffen


Bahnstreik in Hessen
GDL-Streik sorgt auch für S-Bahn-Ausfälle

Von t-online, sfk

Aktualisiert am 07.12.2023Lesedauer: 1 Min.
imago images 0202992275Vergrößern des BildesDie VGF will während des Streiks mit verlängerten U-Bahn-Zügen verkehren (Symbolbild). (Quelle: IMAGO/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat für Donnerstagabend einen bundesweiten Warnstreik angekündigt. Dieser betrifft auch die S-Bahnen in Frankfurt.

Auch in Hessen streikt die Bahn. Bis Freitagabend , 8. Dezember, 22 Uhr wird die Arbeit niedergelegt. Bahnfahrer müssen mit massiven Einschränkungen rechnen. Doch das betrifft nicht nur den Fern- und Regionalverkehr. Auch viele S-Bahnen, die in Frankfurt und der Region fahren, werden lahmgelegt. Pendler müssten mit massiven Ausfällen rechnen, sagt der Rhein-Main-Verkehrsbund (RMV).

VGF fährt mit längeren U-Bahn-Zügen

Busse, Straßen- und U-Bahnen sollen von dem Streik in Frankfurt nicht betroffen sein. Wie schon beim letzten Ausstand der GDL, Mitte November, würden deutlich längere U-Bahnen eingesetzt, um den höheren Bedarf abzufedern. Auf Nachfrage von t-online teilt die VGF mit, dass die U-Bahnlinien U1, U2, U6 und U7 während des Streiks durchgehend mit einem Wagen mehr, also insgesamt drei Zügen, verkehren sollen.

Beeinträchtigungen werden bundesweit, nach Angaben der Deutschen Bahn, schon vor Beginn des Warnstreiks erwartet sowie danach. Während des Ausstands soll ein Notfahrplan gelten, mit einem stark reduzierten Angebot. Reisende haben die Möglichkeit, ihre für Donnerstag oder Freitag geplanten Reisen zu verschieben oder ihre Fahrkarte zu einem anderen Zeitpunkt zu nutzen. Die Zugbindung sei aufgehoben, so die Bahn. Auch Reservierungen könnten kostenfrei storniert werden.

Mit der Streik-Aktion will die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) den Druck in der Tarifrunde erhöhen. Streikziel ist unter anderem die 35-Stunden-Woche für Schichtarbeiter.

Verwendete Quellen
  • Mit Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa)
  • Gespräch mit einer Sprecherin der VGF
  • fr.de: "Neuer Bahnstreik in Hessen ab heute – Noch sind einige Fragen offen" vom 07.12.2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website