t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Aktivitäten für Frankfurt im Winter: Was man auch bei Regen machen kann


Frankfurt im Winter
Diese Aktivitäten machen Spaß bei Schmuddelwetter


Aktualisiert am 24.01.2024Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Der Winter in Frankfurt kann sehr kalt werden, rausgehen will man da nicht. t-online hat die besten Freizeitaktivitäten für den Winter recherchiert.Vergrößern des Bildes
Der Winter in Frankfurt kann sehr kalt werden, rausgehen will man da nicht. t-online hat die besten Freizeitaktivitäten für den Winter recherchiert. (Quelle: Jan Eifert/imago-images-bilder)

Der Winter in Frankfurt ist oft trostlos und kalt. t-online hat recherchiert, welche Freizeitaktivitäten auch bei Schmuddelwetter Spaß machen.

Die Winter in Deutschland sind kalt. Wenn es gerade nicht schneit, herrscht Schmuddelwetter. Im Sommer ist es einfach: Man genießt die Sonne im Park oder Freibad, unternimmt einen Spaziergang am Mainufer oder besucht eine der unzähligen Rooftop-Partys inmitten der Frankfurter Skyline. Schwieriger ist es, im Winter etwas zu unternehmen: Was man in der Mainmetropole abseits von Filmeabenden auf der Couch machen kann, hat t-online für Sie recherchiert. Eine Übersicht.

Schlittschuhlaufen auf dem Skyline Plaza

Auf dem Dach des Einkaufscenters Skyline Plaza können Eislauf-Freunde auf einer klimafreundlichen Kunsteisbahn fahren und die Aussicht genießen. Auf 15 mal 24 Metern können bis zu 120 Personen gleichzeitig ihre Runden drehen. Schlittschuhe und Eislaufhilfen kann man sich vor Ort ausleihen.

Klimafreundlich ist die Eislaufbahn deshalb, weil sie aus synthetischem Eis besteht und ohne Wasser, Strom und CO2 betrieben wird. Dabei funktioniert sie dennoch wie Echteis. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. So gibt es verschiedene Snacks wie etwa Würstchen im Brötchen, Flammkuchen, Pizza oder auch Germknödel. Neben den klassischen Getränken gibt es auch Saisonales wie etwa Glühwein. Die Eislaufbahn ist von Montag bis Freitag zwischen 15 Uhr und 22 Uhr geöffnet, am Samstag von 12 Uhr bis 22 Uhr und Sonntag von 11 Uhr bis 18 Uhr.

Kulinarische und künstlerische Abwechslung im Frankfurter Winter

Schlemmen in der Kleinmarkthalle

Für alle, die sich vor der Kälte ins Warme flüchten wollen, gibt es die Kleinmarkthalle mit ihren unzähligen Ständen in der Innenstadt – eine echte Institution in Frankfurt. Über 60 verschiedene Händler bieten hier ihre frischen Lebensmittel aller Art und aus aller Welt an. Im Restaurant der Kleinmarkthalle kann man verweilen und genießen. Die Halle ist montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr und samstags von 8 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. An Heiligabend und Silvester bleibt die Halle geschlossen.

Eine künstlerisch wertvolle Tour durch die Frankfurter Museen

Die Frankfurter Museen lassen das Herz eines jeden Kunstliebhabers höher schlagen. So kann man im Städel Museum etwa noch bis zum 18. Februar 2023 die Ausstellung "Holbein und die Renaissance des Nordens" oder bis zum 4. Februar Victor Mans Ausstellung "Die Linien des Lebens" sehen. Auch die Schirn Kunsthalle in der Altstadt lädt derzeit zu besonderen Ausstellungen ein. Bis zum 18. Februar kann man das Werk des Künstlers Lyonel Feininger betrachten oder bis zum 28. Januar die facettenreichen Videoarbeiten von John Akomfrah.

Es gibt es auch zahlreiche Museen für Liebhaber der Naturwissenschaften: So kann man an einem kalten Sonntagnachmittag Zuflucht im Senckenberg-Museum in Bockenheim suchen. Neben spektakulären Dinosauriern gibt es hier allerlei Tier-Exponate, Gesteine und Kristalle, Insekten oder auch Reptilien, wie etwa die berühmte Anakonda mit Wasserschwein. Wer Naturwissenschaften zwar mag, aber es etwas interaktiver haben möchte, kann das Experiminta Science Center besuchen. Das Mitmachmuseum umfasst etwa 120 interaktive Versuchsstationen. Anfassen ist hier erwünscht.

 
 
 
 
 
 
 

Winterzeit ist auch Wellness-Zeit in der Mainstadt

Winterlichter strahlen im Palmengarten

Für diejenigen, die sich nicht vor der Kälte fürchten und im Winter gerne an der frischen Luft sind, gibt es die Möglichkeit, einen – möglicherweise sogar romantischen – Spaziergang durch den Palmengarten zu unternehmen. Bis zum 14. Januar leuchten dort die Winterlichter in bunten Farben und bieten ein spektakuläres Lichtspiel in der Natur. Bäume und Sträucher werden in verschiedenen Farben angestrahlt und vor dem Blüten- und Schmetterlingshaus schweben große Schmetterlinge. Verliebte können sich vor den schwebenden Herzen über der großen Brücke am großen Weiher ablichten lassen.

Für die Besucher wird es auch Gelegenheiten zum Aufwärmen geben sowie kleine Speisen und warme Getränke in der Gastronomie am Lindengarten und am Kiosk am Wasserspielplatz. Die Winterlichter leuchten täglich von 17 bis 21 Uhr, außer an Heiligabend und Silvester. Tickets gibt es für Erwachsene für zehn Euro, ermäßigt für fünf Euro.

Schwimmen in den Frankfurter Hallenbädern

Eine sportliche, aber auch Wellness-orientierte Abwechslung bieten die Frankfurter Hallenbäder. Schwimmbegeisterte können etwa das Hallenbad Höchst, das Riedbad Bergen-Enkheim oder auch das Textorbad in Sachsenhausen besuchen. Die ersten beiden Bäder sind darüber hinaus mit einer Sauna-Landschaft ausgestattet, in die man sich nach der sportlichen Einheit zum Regenerieren zurückziehen kann.

Abenteuer und Wellness in der Rhein-Main-Therme in Hofheim am Taunus

Nicht ganz in Frankfurt, aber definitiv einen kleinen Ausflug wert, ist die Rhein-Main-Therme in Hofheim am Taunus. Jedes Jahr pilgern zahlreiche Frankfurter dorthin, um es sich gut gehen zu lassen und dem kalten Wetter zu entfliehen. Neben Wasserrutschen und anderen spannenden Attraktionen gibt es hier auch verschiedene Wellness-Stationen – von Massageliegen über diverse Whirlpools bis hin zu verschiedenen Wasserwelten. Im großen Saunabereich kann man zur Ruhe kommen und sich bei Schmuddelwetter aufwärmen.

Verwendete Quellen
  • frankfurter-baeder.de: "Erlebnis- und Hallenbäder" (Stand: 12.12.2023)
  • Eigene Recherche
  • skyline-winterzauber.de
  • schirn.de: "Ausstellungen" (Stand: 12.12.2023)
  • staedelmuseum.de: "Ausstellungen und Programm" (Stand: 12.12.2023)
  • rhein-main-therme.de
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website