t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Hessen | GStA Frankfurt: Über 300 Verfahren nach Hamas-Überfall auf Israel


Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt
Mehr als 300 Verfahren im Zusammenhang mit Hamas-Überfall

Von dpa
Aktualisiert am 17.06.2024Lesedauer: 1 Min.
imago images 0412321752Vergrößern des BildesJustitia, römische Göttin der Gerechtigkeit am Römerberg in Frankfurt (Symbolbild): Hunderte Verfahren nach Hamas-Überfall. (Quelle: IMAGO/imageBROKER/Arnulf Hettrich/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Seit dem Überfall der Hamas auf Israel muss sich Hessens Justiz mit zahlreichen Straftaten im Zusammenhang mit dem Gaza-Krieg beschäftigen.

Die landgerichtlichen Staatsanwaltschaften in Hessen haben im Zusammenhang mit dem Überfall der Hamas auf Israel und dem Krieg in Gaza bis Ende April mehr als 300 Ermittlungsverfahren eingeleitet. Wie die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt auf dpa-Anfrage mitteilte, liegt der Schwerpunkt der Ermittlungsverfahren unter anderem bei dem Tatbestand "Verwendens von Kennzeichen terroristischer Organisationen" und der Volksverhetzung.

Weitere Verfahren gebe es wegen Billigung von Straftaten, Beleidigung sowie Sachbeschädigung. "In einem großen Teil der Verfahren dauern die Ermittlungen an", erläuterte ein Sprecher. Es seien bislang zwölf Strafbefehle beantragt und drei Anklagen erhoben worden. Der Terrorüberfall der islamistischen Hamas auf Israel war am 7. Oktober 2023. Israel reagierte mit einem Krieg gegen bewaffnete Gruppen im Gazastreifen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website