t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalFrankfurt am Main

Streit eskaliert in Kelsterbach: Polizei fahndet nach Langwaffe


Durchsuchung in Frankfurt-Höchst
Streit eskaliert: Polizei fahndet nach Langwaffe

Von t-online, mad

17.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Polizei durchsucht Hausboot in Höchst nach einer AuseinandersetzungVergrößern des BildesPolizei im Einsatz: Nach einer vermeintlichen bewaffneten Bedrohung kommt es zur Hausdurchsuchung in Höchst. (Quelle: 5VISION.NEWS)
Auf WhatsApp teilen

Eine Auseinandersetzung in Kelsterbach eskaliert: Die angebliche Bedrohung mit einer Langwaffe führt zum Eingreifen der Polizei und einer Durchsuchung in Frankfurt-Höchst.

Nach einem zunächst verbalen Streit gerieten zwei Männer (41 und 46 Jahre alt) aneinander. Dies ereignete sich am gestrigen Sonntagabend, gegen 20 Uhr, in der Reichenberger Straße in Kelsterbach. Nach Angaben des 41-Jährigen soll ihn sein Kontrahent hierbei mit einer Langwaffe bedroht haben. Der 46-Jährige soll anschließend als Beifahrer in ein Fahrzeug gestiegen sein und den Ort des Geschehens verlassen haben.

Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen wurde das Fahrzeug später in Frankfurt-Höchst im Bereich "Mainberg" von der Polizei festgestellt. Der 46-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Im Fahrzeug fanden die Beamten zwar ein Messer, aber keine Langwaffe.

Auch bei einer späteren Durchsuchung des Bootshauses des Mannes konnte von der Polizei keine Waffe aufgefunden werden. Der Festgenommene wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz dauern derweil an.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Südhessen (17.6.2024)
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website