Sie sind hier: Home > Regional > Hagen >

Feuerwehr Hagen: Feuerwehrmann stirbt nach Sturz aus fahrendem Auto

Tür öffnete sich von selbst  

Hagener Feuerwehrmann stirbt nach Sturz aus fahrendem Auto

07.08.2019, 13:38 Uhr | t-online.de, vss

Feuerwehr Hagen: Feuerwehrmann stirbt nach Sturz aus fahrendem Auto. Einsatzkräfte der Feuerwehr: In Hagen ist ein Feuerwehrmann verstorben. (Quelle: imago images)

Einsatzkräfte der Feuerwehr: In Hagen ist ein Feuerwehrmann verstorben. (Quelle: imago images)

Ein 54-jähriger Feuerwehrmann, der am Freitag in Hagen-Vorhalle während eines Einsatzes aus dem Einsatzwagen gestürzt war, ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Jetzt sucht die Polizei nach der Ursache für das Unglück.

Der Feuerwehrmann der am Freitag, während eines Einsatzes in Hagen aus dem Einsatzwagen geschleudert und dabei schwer verletzt worden war, ist tot. Er erlag am Dienstag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Wie die Polizei gegenüber t-online.de bestätigte, befand sich das Einsatzteam auf dem Weg zu einem Wasserrettungseinsatz in der Ruhr, außerhalb von Hagen. Das Fahrzeug bog gegen 15.10 Uhr links in die Volmarsteinerstraße ab, als sich aus bisher ungeklärter Ursache die Tür der rechten Seite öffnete.

Ermittlungen zur Ursache laufen

Der 54-jährige ausgebildete Taucher stürzte auf die Straße und wurde dabei schwer am Kopf verletzt. Er musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht werden und kämpfte dort seit Freitag um sein Leben.

Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist nach wie vor unklar. Das Fahrzeug der Feuerwehr wurde sichergestellt, um zu überprüfen, warum sich die Tür von selbst öffnete. 


Viele Feuerwehren aus ganz Deutschland verleihen ihrer Bestürzung unter dem Hashtag #Einervonuns in sozialen Netzwerken Ausdruck. "Leider hat er den Kampf verloren", hieß es etwa in einem Tweet der Duisburger Feuerwehr.

Auch Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul meldete sich aus dem Urlaub: "Die Nachricht vom Tod des Feuerwehrmannes macht mich zutiefst traurig. Ich bin in Gedanken bei seiner Familie, Freunden und seinen Feuerwehrkameraden. Ich wünsche Ihnen vor allem viel Kraft für die kommende Zeit."

Die Hagener Feuerwehr hat an ihren Fahrzeugen inzwischen Trauerflor angebracht. Sie trauerte außerdem auf Facebook:

Stadt Hagen trauert um verstorbenen Feuerwehrmann: Tief erschüttert und unfassbar traurig macht uns die Nachricht vom...

Gepostet von Feuerwehr Hagen am Mittwoch, 7. August 2019

Verwendete Quellen:
  • Sprecher der Polizei Hagen
  • Feuerwehr Hagen
  • Nachrichtenagentur DPA
  • Westfalenpost
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
70 Jahre: jede Woche neue Geburtstagsdeals entdecken
jetzt auf otto.de
Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal