• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Rammstein in Hamburg: "Teilweise nur Krach" – Fans äußern Kritik an Konzert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Patricia SchlesingerSymbolbild für ein VideoHelikopterabsturz: Video rettet PolitikerSymbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für einen TextAngela Merkel schickt kleiner Angela PostSymbolbild für einen TextSchwerer Wohnmobil-Unfall auf A8Symbolbild für ein VideoArmee muss Tiere vor Verdursten rettenSymbolbild für einen TextPolizei sucht vermisste ElfjährigeSymbolbild für einen TextWütende Fans zünden Spieler-Autos anSymbolbild für einen TextTopklub will Stadionbesitzer verklagenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextGregor Gysi besucht Punks auf SyltSymbolbild für einen Watson TeaserWurst-Rückruf: Warnung vor VerzehrSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Fans beschweren sich über Rammstein-Konzert in Hamburg

Von t-online, EP

Aktualisiert am 20.06.2022Lesedauer: 2 Min.
Rammstein
Rammstein-Sänger Till Lindemann (Archivfoto) (Quelle: gonzalez photo/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Enttäuschung im Volksparkstadion: Das zweite Konzert von Rammstein in Hamburg überzeugte nicht alle Fans. Sie kritisierten vor allem den Sound.

Auch am zweiten Konzertabend von Rammstein in Hamburg stand das Stadion im Volkspark in Flammen. Mit einer spektakulären Pyro-Show haben die Musiker ihren Fans ordentlich eingeheizt. "Ich werde nie wieder ein normales Konzert besuchen können", heißt es von einem Fan bei Twitter. Die Show sei atemberaubend, hieß es übereinstimmend von vielen Besuchern. Beim Klang allerdings gehen die Stimmen auseinander.

"Sound zu brachial und wuchtig unter den Rängen. Das war teilweise nur Krach", lautet das Fazit eines Konzertbesuchers via Twitter. Auch seine Nachbarn hätten sich beschwert. Daher: nur sieben von zehn Sternen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Mit dieser Meinung ist er nicht alleine. "Nur der Sound unter dem Dach war etwas lau", schreibt ein Nutzer bei Facebook. Ein weiterer wird von moin.de zitiert: "Sound nicht gut, zu viel Bass, Tills Stimme kam nicht durch, Parken Katastrophe." Auch die alkoholfreien Getränke seien schnell aus gewesen. "Saß dann zwei Stunden auf dem Trockenen. Aber alles in allem ist Rammstein Kult und es hat sich gelohnt", so der Nutzer weiter.

Die Situation rund um das Stadion wird auch von anderen Fans als nicht befriedigend gesehen. Zu wenige Parkplätze und Chaos vor dem Einlass habe laut Medienberichten einigen die Stimmung vermiest. "Ich hab' selten solch ein Chaos erlebt. Jeder Ordner hat uns woanders hingeschickt. Sitzplatzsuche hat somit gut 90 Minuten gedauert", berichtete eine Frau gegenüber moin.de.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Gysi gibt Punks auf Sylt Protest-Tipps und sammelt Sympathien
RammsteinTill LindemannTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website