t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Rammstein in Hamburg: "Teilweise nur Krach" – Fans äußern Kritik an Konzert


Fans beschweren sich über Rammstein-Konzert in Hamburg

Von t-online, EP

Aktualisiert am 20.06.2022Lesedauer: 1 Min.
RammsteinVergrößern des BildesRammstein-Sänger Till Lindemann (Archivfoto) (Quelle: gonzalez photo/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Enttäuschung im Volksparkstadion: Das zweite Konzert von Rammstein in Hamburg überzeugte nicht alle Fans. Sie kritisierten vor allem den Sound.

Auch am zweiten Konzertabend von Rammstein in Hamburg stand das Stadion im Volkspark in Flammen. Mit einer spektakulären Pyro-Show haben die Musiker ihren Fans ordentlich eingeheizt. "Ich werde nie wieder ein normales Konzert besuchen können", heißt es von einem Fan bei Twitter. Die Show sei atemberaubend, hieß es übereinstimmend von vielen Besuchern. Beim Klang allerdings gehen die Stimmen auseinander.

"Sound zu brachial und wuchtig unter den Rängen. Das war teilweise nur Krach", lautet das Fazit eines Konzertbesuchers via Twitter. Auch seine Nachbarn hätten sich beschwert. Daher: nur sieben von zehn Sternen.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Mit dieser Meinung ist er nicht alleine. "Nur der Sound unter dem Dach war etwas lau", schreibt ein Nutzer bei Facebook. Ein weiterer wird von moin.de zitiert: "Sound nicht gut, zu viel Bass, Tills Stimme kam nicht durch, Parken Katastrophe." Auch die alkoholfreien Getränke seien schnell aus gewesen. "Saß dann zwei Stunden auf dem Trockenen. Aber alles in allem ist Rammstein Kult und es hat sich gelohnt", so der Nutzer weiter.

Die Situation rund um das Stadion wird auch von anderen Fans als nicht befriedigend gesehen. Zu wenige Parkplätze und Chaos vor dem Einlass habe laut Medienberichten einigen die Stimmung vermiest. "Ich hab' selten solch ein Chaos erlebt. Jeder Ordner hat uns woanders hingeschickt. Sitzplatzsuche hat somit gut 90 Minuten gedauert", berichtete eine Frau gegenüber moin.de.

Verwendete Quellen
  • Anfrage an FKP Skorpio
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website