• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: Bekommen Schüler wegen Corona ein Jahr mehr Zeit für's Abitur?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI: Das ist die aktuelle Corona-LageSymbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für ein VideoScholz ermahnt Journalisten Symbolbild für einen Text"Kleiner Nick"-Schöpfer Sempé ist totSymbolbild für einen TextBecker gegen Pocher: Gerichtstermin stehtSymbolbild für einen TextNBA vergibt Rückennummer 6 nicht mehrSymbolbild für einen TextSeil gerissen: Junge Kletterin stirbtSymbolbild für ein VideoProtz in Katar: Die WM-Stadien von innenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextPSG droht DFB-Duo wohl mit DegradierungSymbolbild für einen TextNach Mord: 20 Männer attackieren PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Drama erntet heftige KritikSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Bekommen Hamburger Schüler ein Extra-Jahr wegen Corona?

Von t-online, mkr

07.07.2022Lesedauer: 2 Min.
Schüler schreiben eine Abitur-Prüfung (Symbolbild): In Hamburg soll die Schulzeit nach Vorschlag der Linken um ein Jahr verlängert werden.
Schüler schreiben eine Abitur-Prüfung (Symbolbild): In Hamburg soll die Schulzeit nach Vorschlag der Linken um ein Jahr verlängert werden. (Quelle: Jörg Halisch/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wie reagieren Hamburgs Schulen auf die Nachwirkungen der Corona-Pandemie? Geht es nach den Linken, sollen Schüler ein Jahr mehr Zeit für ihr Abitur bekommen.

Die Bürgerschaftsfraktion der Hamburger Linken schlägt vor, die Schulzeit um ein Jahr zu verlängern. Hintergrund sind die negativen Auswirkungen der Pandemie auf die Lernleistung und das psychische Wohl der Schülerinnen und Schüler. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die t-online vorliegt.

Im Rahmen eines Schulversuchs soll Gymnasien ermöglicht werden, die Zeitdauer bis zum Abitur von acht (G8) auf neun Jahre (G9) zu verlängern. Allerdings müssen sich die teilnehmenden Gymnasien dazu verpflichten, Schülerinnen und Schüler nach der sechsten Klasse zu übernehmen. Bislang mussten diese Kinder auf eine Stadtteilschule wechseln, wenn sie nicht nach Klasse sieben versetzt werden. Die dafür nötigen zusätzlichen Ressourcen sollen im Gegenzug zur Verfügung gestellt werden.

Hamburg: Linke will "individuelles Lernen im eigenen Takt"

Gleichzeitig sollen Stadtteilschulen die Möglichkeit erhalten, die Schulzeit von neun (G9) auf zehn Jahre (G10) auszuweiten. Hier soll nach Vorschlag der Linken dann jahrgangsübergreifend gearbeitet werden. Wer mit dem Lernstoff schneller vorankommt, kann sich schon mit den Inhalten der nächsten Stufe beschäftigen.

Laut Sabine Boeddinghaus, bildungspolitische Sprecher der Linken, sei diese Maßnahme in der Summe "wirksamer und kostengünstiger", als Lernferien und Nachhilfe, die derzeit als "Aufholen nach Corona" praktiziert werde.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Akte Donald Trump
imago 80925727


"Was wir mehr denn je sehen, ist, dass durch die Schulschließungen des Senats die soziale Spaltung weiter verschärft wurde: Kinder und Jugendliche aus armen Familien wurden noch weiter abgehängt", so Boeddinghaus weiter. Deshalb müsse Hamburg jetzt einen Schulversuch starten, der "eine Chance für individuelles Lernen im eigenen Takt" biete.

Schulbehörde muss über Schulversuch entscheiden

Laut Hamburgischem Schulgesetz dienen Schulversuche und Versuchsschulen dazu, "das Schulwesen pädagogisch und organisatorisch weiterzuentwickeln". Mit ihnen können "Abweichungen von Aufbau und Gliederung des Schulwesens, Veränderungen oder Ergänzungen der Unterrichtsinhalte, der Unterrichtsorganisation und der Unterrichtsmethoden [...] erprobt werden".

Über die Durchführung eines Schulversuchs entscheidet die Schulbehörde. Außerdem sind die Teilnahme an einem Schulversuch oder der Besuch einer Versuchsschule für die Schülerinnen und Schüler freiwillig.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website