t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Arbeitsunfall: Mann steckt in Tor fest – tot


Flughafen Hamburg
Arbeitsunfall: Mann klemmt sich Kopf ein und stirbt

Von dpa
03.12.2022Lesedauer: 1 Min.
imago 84277302Vergrößern des BildesLufthansa-Werft Hamburg (Symbolbild): Hier ist ein Mann bei der Arbeit gestorben. (Quelle: Chris Emil Janßen)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Arbeitsunfall auf der Lufthansa-Werft: Ein 53-jähriger Mitarbeiter wollte ein Hangartor öffnen und blieb stecken. Am Ende stirbt er.

Tödlicher Arbeitsunfall am Hamburger Flughafen: Auf der Lufthansa-Werft endete ein ganz normaler Arbeitstag mit einem tödlichen Drama. Ein Mitarbeiter sei von einem Hangartor eingeklemmt worden, teilte die Polizei am Samstag mit. Der 53 Jahre alte Mann habe ein Tor öffnen wollen und sei aber mit dem Kopf dazwischen geraten.

Zwischen dem Tor und Halle klemmte der 53-Jährige fest. Versuche sich zu befreien blieben erfolglos. Der Mann verletzte sich laut Polizei so schwer, dass der Notarzt nur noch den Tod am Freitagabend feststellen konnte.

Ein Fremdverschulden sei zunächst auszuschließen, so die Polizei. Weitere Ermittlungen zu der Unfallursache laufen. Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung über das Unglück im Stadtteil Fuhlsbüttel berichtet.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website