t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Verfolgungsjagd in Hamburg: Betrüger schließt Kind, Frau und Hund im Auto ein


Verfolgungsjagd mit Zoll
Tankbetrüger schließt Kind und Frau im Auto ein

Von t-online, aby

Aktualisiert am 20.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Eine Beamtin des Zolls (Archivbild): Dem sächsischen Zoll ist ein Schlag gegen die Rauschgiftszene gelungen.Vergrößern des BildesEine Beamtin des Zolls (Archivbild): Zoll und Polizei haben einen Tankbetrüger gefasst. (Quelle: localpic/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein polizeibekannter Audifahrer ist durch Hamburg-Billbrook gerast. Dann ließ er seine Familie zurück – die musste von der Feuerwehr gerettet werden.

Ein Tankbetrüger hat sich am Sonntagabend eine Verfolgungsjagd mit dem Zoll durch Billbrook geliefert und dann seine Familie eingesperrt zurückgelassen. Wie das Hauptzollamt Hamburg erst am Dienstag mitteilte, hatte ein Tankstellenmitarbeiter die Beamten auf den Audi A6 des flüchtenden Betrügers aufmerksam gemacht. Die Zöllner nahmen daraufhin die Verfolgung auf.

Der Audifahrer habe das Anhaltesignal des Zolls ignoriert und sei dann erst stadtauswärts gerast. Plötzlich habe er gewendet und sei in Richtung Schienenumschlagzentrum gefahren. Dabei habe er mehrere rote Ampeln überfahren. Kurz darauf fanden Polizisten und Zöllner den Wagen abgestellt auf dem Bahngelände vor.

Feuerwehr muss Frau, Kind und Hund befreien

Beim Näherkommen entdeckten sie im Inneren des Fahrzeugs eine Frau mit einem sechsjährigen Kind sowie einem Hund. Der geflüchtete Fahrer hatte den Beamten zufolge den Zündschlüssel abgezogen und das Fahrzeug dann mit dem Schlüssel verschlossen. Frau, Kind und Hund mussten von der Feuerwehr befreit werden. Der Fahrer wurde später gefasst und festgenommen.

Nach Angaben der Polizei war der Fahrer einschlägig polizeilich bekannt und wurde nach seiner Festnahme ins Untersuchungsgefängnis überführt. "Auch wenn die Insassen des Autos keinen Verstoß gegen die Zollvorschriften begangen hat, freuen sich die Kollegen, die Polizei Hamburg so erfolgreich unterstützt zu haben." so die Pressesprecherin des Hauptzollamtes, Kristina Severon.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website