Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Hamburg: AfD-Politiker angegriffen und verletzt, Staatsschutz ermittelt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPromis trauern um toten NDR-ReporterSymbolbild für einen TextMesserattacke: Grüne Senatorin reagiertSymbolbild für einen TextAutobahn nach Unfall gesperrtSymbolbild für einen TextLkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A1Symbolbild für einen TextMesserattacke hat politisches NachspielSymbolbild für einen TextPolizei stoppt Audi-Raser mit 213 km/hSymbolbild für einen TextToter in Müllpresse gefundenSymbolbild für einen TextRadfahrerin stirbt bei Unfall in HamburgSymbolbild für einen TextWarnstreik im Hamburger ÖPNVSymbolbild für einen TextBus brennt auf Autobahn aus

Hamburger AfD-Politiker in Bus angegriffen und verletzt

Von t-online, aby

Aktualisiert am 11.01.2023Lesedauer: 1 Min.
AfD-Fähnchen (Symbolbild): In Hamburg-Billstedt ist ein AfD-Politiker angegriffen worden.
AfD-Fähnchen (Symbolbild): In Hamburg-Billstedt ist ein AfD-Politiker angegriffen worden. (Quelle: Daniel Karmann/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Hamburg-Billstedt haben zwei Männer den AfD-Politiker Marc Kunstmann angegriffen. Der Staatsschutz ermittelt.

Der Vorsitzende der AfD-Bezirksfraktion Hamburg-Mitte, Marc Kunstmann, ist im Stadtteil Billstedt von zwei Männern angegriffen und verletzt worden. In einem Video-Interview mit dem AfD-nahen Medium "Deutschland-Kurier" schildert Kunstmann, dass er am vergangenen Freitag auf dem Heimweg in einem Bus "überfallen" worden sei.

Es habe ihn unvermittelt etwas im Gesicht getroffen, erzählt der Sohn der bekannten Schauspielerin Doris Kunstmann. Es habe im Vorfeld keinen Streit oder ähnliches gegeben. "Deswegen gehe ich davon aus, dass mich jemand dort erkannt hat", so der AfD-Politiker. Er sei dann zum Busfahrer vorgelaufen und ihn gebeten, die Polizei zu rufen. Doch stattdessen habe der Fahrer ihn des Busses verwiesen.

Die Angreifer seien ihm auf den Bürgersteig gefolgt und hätten weiter auf ihn eingeschlagen, so Kunstmann weiter. Schließlich sei er zu Boden gegangen und habe selbst die Polizei angerufen. Die Männer, die der AfD-Politiker als "definitiv Südländer" beschreibt, seien noch vor Ort gefasst worden. Gegen den Busfahrer habe er Anzeige wegen "unterlassener Hilfestellung" erstattet.

Polizei bestätigt Angriff in Billstedt

Eine Polizeisprecherin bestätigte auf Anfrage von t-online einen Angriff am Abend des 6. Januar in einem Bus des Schienenersatzverkehrs in der Billstedter Hauptstraße. Ein 28-Jähriger und ein 35-Jähriger seien vorläufig festgenommen worden. Über das Aussehen der Tatverdächtigen lägen jedoch keine Informationen vor.

Auch zum Motiv des Angriffs gebe es noch keine Erkenntnisse. Der Staatsschutz ermittle in der Sache noch. Eine Strafanzeige des Geschädigten gegen den Busfahrer liege der Polizei Hamburg bisher nicht vor, so die Sprecherin weiter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • deutschlandkurier.de: Marc Kunstmann im Gespräch mit Oliver Flesch
  • Anfrage an die Polizei Hamburg
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hochbahn-Beschäftigte zu Warnstreik aufgerufen – droht Chaos?
AfDPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website