t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Wolfswaise "Lindo": Deswegen ist eine Auswilderung ausgeschlossen


Verwaister Wolfswelpe findet vorerst Zuhause in der Lüneburger Heide

Von t-online, BvB

11.08.2023Lesedauer: 2 Min.
Wolf Lindo: Der Welpe wurde unterernährt aufgefunden und kommt aktuell in einer Wolfsauffangstation in der Lüneburger Heide wieder zu Kräften.Vergrößern des BildesWolf Lindo: Der Welpe wurde unterernährt aufgefunden und kommt aktuell in einer Auffangstation in der Lüneburger Heide wieder zu Kräften. (Quelle: Bernd Hinterthan / Wildpark Lüneburger Heide)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Der kleine Wolf Lindo wurde ohne Eltern in einem Brandenburger Wald gefunden. Er war gehörlos und abgemagert. Jetzt ist er in der Lüneburger Heide zu Gast.

Der Wildpark Lüneburger Heide hat für kurze Zeit Zuwachs bekommen. Ein Wolfswelpe wurde letzten Monat in Brandenburg gefunden. Er war unterernährt und offensichtlich ohne Eltern unterwegs. Daraufhin wurde er nach Niedersachsen gebracht, wo er jetzt zu Kräften kommt. In Anlehnung an seinen Fundort unweit der Ortschaft Lindow, bekam der Welpe den Namen "Lindo". Das teilt der Wildpark Lüneburger Heide mit.

Lindo muss wohl früher eine Ohrenentzündung erlitten haben, weswegen er sein Hörvermögen verloren hat. Das ist das Ergebnis eine Untersuchung des Tieres. Der Wildpark nimmt an, dass er aus diesem Grund mehrere Tage allein im Brandenburger Wald unterwegs war und kaum gegessen hatte.

Lüneburger Heide: Wird er wieder hören können?

Nun wurde eine Zyste im rechten Gehörgang entfernt. "Das Ohr wird behandelt und wir hoffen auf eine positive Entwicklung, dass der kleine Wolf zumindest teilweise wieder hören wird", sagt Tanja Askani. Sie ist im Auftrag des Wildparks derzeit für den Welpen verantwortlich.

Was Lindos Gesundheitszustand angeht, ist Askani optimistisch: "Lindo nimmt Geräusche schon wahr, kann sie nur noch nicht zuordnen."

Empfohlener externer Inhalt
Facebook
Facebook

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Facebook-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Facebook-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Wolfswelpe Lindo: Umzug nach Belgien steht bevor

Aufgrund seines geringen Hörvermögens kommt eine Auswilderung nicht infrage. Er hätte "keine Überlebenschancen" in freier Wildbahn, lautet die Einschätzung des Wildparks. Aus diesem Grund soll Lindo geimpft werden. Sein langfristiges Zuhause wird er schließlich beim belgischen Wolfsschutzverein "The Wolf Conservation Association" finden.

Der Wildpark Lüneburger Heide ist seit 2013 offizielle Auffangstation für verletzte, frei lebende Wölfe in Niedersachsen. Tanja Askani betreut dort mehrere Wolfsrudel. Sie hat langjährige Erfahrung in der Aufzucht von Jungtieren, die anschließend im Wildpark leben.

Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung des Wildparks Lüneburger Heide vom 11. August 2023
  • tanja-askani.de: "Über mich"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website