t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Zug von Hamburg nach Kiel: Bewaffneter Mann überrascht mit Geständnis


Drogen und Schreckschusswaffen
Bewaffneter Mann im Zug macht überraschendes Geständnis

Von t-online, pas

14.08.2023Lesedauer: 1 Min.
Waffen- und Rauschgiftfund in Neumünster: Die Bundespolizei stellte am Samstag Schreckschusspistolen, Elektroschocker, Messer und Drogen sicher.Vergrößern des BildesWaffen- und Rauschgiftfund in Neumünster: Die Bundespolizei stellte am Samstag Schreckschusspistolen, Elektroschocker, Messer und Drogen sicher. (Quelle: Bundespolizei)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein bewaffneter Mann sorgt in einem Zug von Hamburg nach Kiel für Aufregung. Bei seiner Durchsuchung zeigte er sich allerdings zuvorkommend.

Ein bewaffneter Mann hat am Samstagmorgen in einem Zug von Hamburg nach Kiel Unruhe ausgelöst. Laut eines Sprechers der Bundespolizeiinspektion Flensburg soll der 57-Jährige mit einem Elektroschocker herumgelaufen und einen verwirrten Eindruck gemacht haben. Mehrere Mitreisende reagierten verängstigt und informierten den Zugbegleiter.

Als der Zug gegen 9.30 Uhr den Bahnhof Neumünster erreichte, wurde er noch am Bahnsteig von Bundespolizisten abgefangen. Eine Durchsuchung brachte zunächst zwei Elektroschocker und zwei Pistolen zum Vorschein. Die sollen sich als Schreckschusswaffen herausgestellt haben, so der Sprecher weiter.

Mann übergibt Polizisten Messer und Rauschgift

Doch damit nicht genug: "Wartet, da kommt noch mehr", soll der Mann den Beamten gesagt haben und ihnen zwei Messer sowie drei Tütchen mit Rauschgift übergeben haben. Dabei soll es sich um etwa 10 Gramm Kokain und ein Gramm Marihuana gehandelt haben. Die Substanzen wurden zusammen mit den Waffen sichergestellt.

Der 57-Jährige wurde mit zur Dienststelle genommen und muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz verantworten.

Bereits am Freitag hat ein Mann während einer Zugfahrt von Kiel nach Lauenburg eine Schusswaffe an seinem Hosenbund getragen und Fahrgäste verängstigt. Lesen Sie hier mehr dazu.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Flensburg vom 14. August 2023
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website