t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Hamburg: Mann masturbiert vor Frau in Regionalzug – Festnahme


Auf dem Weg nach Hamburg
Mann masturbiert vor Frau in Regionalzug

Von t-online, cch

Aktualisiert am 27.08.2023Lesedauer: 1 Min.
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild): In Oldenburg ist es zu einem versuchten Tötungsdelikt im häuslichen Umfeld gekommen.Vergrößern des BildesEin Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild): Die Bundespolizei nahm einen 23-Jährigen vorläufig fest. (Quelle: Marijan Murat/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Wieder einmal ist es in einem Regionalzug zu einer sexuellen Belästigung gekommen. Ein Mann soll vor einer Reisenden sein Geschlechtsteil entblößt haben.

Ein 23 Jahre alter Mann soll am Freitagmorgen in einem Regionalzug vor einer Frau sein Geschlechtsteil entblößt und onaniert haben. Das teilte die Hamburger Bundespolizei mit. Der Zug befand sich gegen 8 Uhr auf der Strecke von Tonndorf zum Hamburger Hauptbahnhof. Der Mann soll außerdem versucht haben, die Geschädigte zu berühren.

Die 30-jährige Frau alarmierte nach dem Vorfall den Notruf. Sie gab eine Personenbeschreibung ab. Durch diese konnte die Bundespolizeiinspektion Hamburg den Beschuldigten beim Einfahren des Zuges im Hamburger Hauptbahnhof in Empfang nehmen. Die Beamten nahmen den 23-Jährigen vorläufig fest. Der Mann war nicht alkoholisiert, auch ein Drogenschnelltest verlief negativ, so die Polizei. Nachdem seine Personendaten aufgenommen waren, konnte er wieder gehen.

Sexuelle Belästigung: Ermittlungen gegen 23-Jährigen eingeleitet

Ein entsprechendes Strafverfahren wegen des Verdachts auf exhibitionistische Handlungen und Belästigung auf sexueller Basis wurde eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen führt der Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg.

"Die Geschädigte stand sichtbar unter dem Eindruck des Geschehens und wurde nach der Vernehmung durch einen Familienangehörigen abgeholt", sagte ein Polizeisprecher. Der Polizeiliche Opferschutz der Bundespolizeiinspektion Hamburg habe bereits Kontakt mit der 30-Jährigen hergestellt.

In den vergangenen Monaten gab es bundesweit immer wieder Fälle, in denen Männer vor Frauen in der Regional- oder S-Bahn masturbiert haben. Am vergangenen Donnerstag soll sich etwa ein 36-Jähriger in einer S-Bahn in Berlin vor einer Gruppe von Frauen entblößt und onaniert haben.

Verwendete Quellen
  • presseportal.de: Mitteilung der Bundespolizeiinspektion Hamburg vom 26. August 2023
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website