t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Sylt: Mysteriöse Schalen auf Nordsee-Insel entdeckt – das steckt dahinter


"Was ist das denn?"
Sylter entdeckt mysteriösen weißen Haufen

Von t-online, hof

Aktualisiert am 07.09.2023Lesedauer: 2 Min.
Ein Haufen Sepiaschalen im Gras: Ein Sylter hat bei Hörnum einen mysteriösen Fund gemachtVergrößern des BildesEin Sylter hat bei Hörnum einen mysteriösen Fund gemacht: Auf Facebook erfährt er, dass es sich dabei um Sepiaschalen handelt. (Quelle: Facebook)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ein Spaziergänger entdeckt auf Sylt einen seltsamen Haufen weißer Schalen, macht ein Foto und stellt es ins Netz. Dort erfährt er: Sein Fund ist äußerst wertvoll.

Mitten auf einer Wiese bei Hörnum liegt ein Haufen weißer Gebilde, die hier eigentlich nicht hingehören. Daran konnte ein Spaziergänger auf Sylt nicht vorbeigehen, ohne ein Foto zu knipsen.

Er stellt das Bild in eine Facebook-Gruppe und fragt die Community, ob es sich dabei um eine Futterstelle handelt. Die reagiert prompt und klärt auf: Das sind Sepiaschalen –besonders kalkhaltige Rückenknochen von Tintenfischen, die oft in Vogelkäfigen hängen.

Wichtiger Kalziumlieferant für Haustiere

Von den Schalen hatten viele Nutzer noch nie gehört und äußern sich dankbar, etwas dazugelernt zu haben. Die Schalen finden sich oft als angeschwemmtes Treibgut an Meeresküsten und sind als wichtiger Kalziumlieferant für Vögel und Schildkröten bei Haustierhaltern begehrt.

"Ich habe einen ganzen Schwung davon mitgenommen für unsere vier Schildkröten", schreibt etwa eine Nutzerin in die Gruppe. Eine andere sagt: "Wenn die mir jemand per Post schicken würde, wäre das genial. Zahle auch Versand."

Schalen werden im Netz teuer verkauft

Denn die Sepiaschalen sind nicht billig. Bei Ebay koste ein Kilo "um die 100 Euro", schreibt ein Nutzer. Gerade deshalb stellt sich vielen die Frage, warum die Schalen dort "einfach so hingeschmissen wurden". Ein Gruppenmitglied vermutet: "Die hat sich mit Sicherheit jemand weggelegt, um sie letztendlich zu vermarkten."

Wer im Nordsee-Urlaub auf Sepiaschalen stößt, sollte diese aber unbedingt abkochen, bevor sie an Tiere verfüttert werden. Der Salzgehalt sei für kleine Tiere zu hoch, weiß eine Nutzerin und rät, die Schale für circa 48 Stunden ins Wasserbad zu legen. "Es ist wichtig, das Wasser alle zwei bis drei Stunden zu erneuern. Im Anschluss werden sämtliche Mikroorganismen abgetötet. Hierzu erfolgt ein letztes Wasserbad im Kochtopf. Die Schale muss für mindestens 5 Minuten im kochenden Wasser liegen."

Verwendete Quellen
  • kreiszeitung.de: "Was soll das sein?: Mysteriöser Haufen auf Sylt entdeckt"
  • facebook.com: Post in der Gruppe "Sylt"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website