t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Ostsee: Diese Insel ist ein echter Geheimtipp


Das ist der sonnigste Ort Deutschlands - und ein Schnäppchen im Herbst

Von t-online, kg

Aktualisiert am 02.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Ostseeinsel: Fehmarn ist nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands.Vergrößern des BildesOstseeinsel: Fehmarn ist nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands. (Quelle: jotily/getty-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Laut einer aktuellen Auswertung ist Fehmarn in den Herbstferien 2023 die günstigste Ostsee-Insel. Was die Sonneninsel so besonders macht.

Gerade einmal 104 Euro kostet die Übernachtung durchschnittlich auf der Insel Fehmarn in den Herbstferien, die meist in den Oktober fallen. Damit ist Fehmarn die günstigste Ostseeinsel. Das hat das Reiseportal "Travanto.de" ermittelt. Zum Vergleich: Auf Rügen werden 117 Euro pro Nacht fällt, auf Usedom 112 Euro. Und auf dem Darß zahlen Urlauber sogar 124 Euro pro Nacht.

Der Ferienwohnungsvermittlung Travanto hat alle aktuell verfügbaren Ferienunterkünfte für Oktober auf allen Inseln in Deutschland verglichen. Allerdings wurden nur die Inseln berücksichtigt, für die es auf dem Reiseportal ein Angebot von mindestens 150 Objekten gibt. So fehlt beispielsweise die Ostseeinsel Poel in der Auflistung.

Doch lohnt sich eine Reise nach Fehmarn überhaupt?

1. Flach abfallende Strände

Fehmarn verfügt über viele flach abfallende Strände. Das ist für die Herbstferien vielleicht nicht mehr so wichtig, da die Wassertemperatur meist nicht mehr wirklich zum Baden einlädt. Wer trotzdem ins Wasser will, kann im Erlebnisbad "FehMare" mit Meerwasser-Wellenbad und Saunalandschaft planschen.

2. Ein Paradies für Camper

Wer keine Lust auf Appartement oder Hotel hat, kann auf der Insel auch sehr gut campen. Von einfach bis schick gibt es rund 20 Campingplätze mit unterschiedlicher Ausstattung. Auch im Herbst kann, bei richtigem Equipment, campen eine tolle Alternative sein

3. Surfen, Segeln und Tauchen

Wer sich für Wassersport begeistert, ist auf Fehmarn richtig. Die besonderen Winde machen es zum "Hawaii des Nordens" für Surfer und Kiter. Aber auch Tauchen kann man vor der Insel. Im dicken Neoprenanzug ist das auch im Herbst noch möglich.

4. Alte Kirchen, Leuchttürme und das Rathaus von Burg

Architektonisch hat die Insel auch etwas zu bieten. Vor allem roter Backstein prägte die Bauten. Die Kirche und das Rathaus in Burg sind einen Ausflug wert, auch der Leuchtturm von Flügge, ein Backsteinturm von 1872, ist vor allem für sportliche Urlauber ein Highlight. Denn der Aufstieg hat es in sich.

5. Vogelwelten entdecken

Gerade, wenn die Vögel gen Süden starten, ist das NABU Wasservogelreservat Wallnau ein erstaunlicher Ort. Denn die Insel liegt direkt auf er Route von Nord nach Süd und wird von vielen Vogelarten angeflogen. Im Schutzgebiet können Urlauber sie von Schutzhütten, sogenannten "Hides" beobachten.

6. Richtige viele Sonnenstunden

Fehmarn verwöhnt mit Sonne: 2200 Stunden scheint die Sonne im Jahr, ein absoluter Topwert, bestätigt der NABU. Zum Vergleich: Hamburg kommt auf rund 1500 Stunden, Berlin auf 1600 Stunden Sonne im Jahr. Tatsächlich gibt es zwar ähnlich sonnige Orte in Deutschland, aber laut dem NABU liegt Fehmarn an der Spitze.

Video | Das sind die beliebtesten Ziele an der Ostsee
Player wird geladen
Quelle: t-online
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung von Travanto vom 13. September 2023
  • ndr.de: "Landpartie Fehmarn"
  • wallnau.nabu.de: "Fehmarn – Die Sonneninsel"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website