t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Sylt | Horror für Urlauber: Verspätungen und überfüllter Bahnsteig


Weiche kaputt: Zugreisende nach Sylt im Chaos

Von t-online, stk

Aktualisiert am 01.10.2023Lesedauer: 2 Min.
imago images 0258108459Vergrößern des BildesZug auf dem Hindenburgdamm auf der Nordseeinsel Sylt (Archivfoto): Die Deutsche Bahn hatte einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Das half jedoch auch wenig. (Quelle: IMAGO/Chris Emil Janssen/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Sie hatten sich auf den letzten schönen Septembertag an der Küste gefreut. Doch für Reisende nach Sylt endete der Trip im Durcheinander.

Chaos am Bahnhof auf Sylt: Reisende, die am Samstagabend von Hamburg aus auf die beliebte Urlaubsinsel fahren wollten, erlebten ein gehöriges Durcheinander. Weil eine einzelne Weiche nicht funktionierte, musste der Verkehr zwischen Hamburg und Sylt eingestellt werden – und das in beide Richtungen.

Wie die Deutsche Bahn (DB) gegen 18.30 Uhr erstmals auf der Plattform X, vormals Twitter, mitteilte, kam es aufgrund von Reparaturarbeiten an einer Weiche zwischen Westerland und Morsum zu Zugausfällen. Zwar richtete die DB nach eigenen Angaben umgehend einen Schienenersatzverkehr mittels Bussen ein, doch auch das nützte nicht viel, berichteten die "Hamburger Morgenpost" sowie das "Hamburger Abendblatt".

Passagiere applaudieren einfahrendem Zug

Für zahlreiche Bahnreisende war ihre Fahrt in Keitum beendet, alle Passagiere mussten den RE6 verlassen, der sich um 14.40 Uhr von Hamburg-Altona aus auf den Weg nach Westerland gemacht hatte. Geplant war die Ankunft für 17.35 Uhr, doch wie auf Fotos des "Hamburger Abendblatt" zu sehen ist, standen Dutzende Frauen und Männer am Bahnsteig und warteten. Mehrere Stunden passierte demnach nichts, die Passagiere mussten geduldig ausharren.

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Wie das "Abendblatt" weiter schreibt, hatten sich am Bahnhof in Keitum bereits so viele Menschen gesammelt, dass der Platz im Wartebereich am Gleis nicht mehr ausreichte. Viele Urlauber mussten den Bahnhof verlassen und außerhalb des eigentlichen Areals warten. Gegen 20.30 Uhr sei dann die erlösende Bahn eingetroffen – drei Stunden nach der eigentlichen Ankunft in Westerland.

Den Angaben zufolge applaudierten die Reisenden dem ersten einfahrenden Zug. Viele Frauen und Männer waren schlicht erleichtert, zumal sie offenbar stundenlang ohne jegliche Informationen warten mussten.

Verwendete Quellen
  • mopo.de: "Weiche kaputt! Sylt-Reisende versinken im Bahn-Chaos"
  • abendblatt.de: "Zugchaos auf Sylt: Passagiere stranden in Keitum"
  • twitter.com: Profil von @DBRegio_SH
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website