t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Spotify Wrapped in Hamburg: Udo Lindenberg stürmt die Hits in 2023 – mit ihm


Lindenberg stürmt Spotify-Jahrescharts in Hamburg

Von t-online, pb

Aktualisiert am 30.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Apache 207 (l.) und Udo Lindenberg sitzen nebeneinander: Die beiden Hit-Musiker haben erstmals miteinander einen Song aufgenommen.Vergrößern des BildesApache 207 (l.) und Udo Lindenberg sitzen nebeneinander: Die beiden Hit-Musiker haben erstmals miteinander einen Song aufgenommen. (Quelle: Tine Acke)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Eine Hamburger Musik-Legende schafft es noch einmal an die Spitze der Spotify-Charts in Hamburg. Das liegt an seiner Kooperation mit einem bekannten Rapper.

Der Streaming-Dienst Spotify hat seine Jahrescharts für Hamburg veröffentlicht: Bei den beliebtesten Musikern liegen die Rapper Apache 207 und Bonez MC ganz vorne. Dahinter folgen die Sängerin Taylor Swift, der Hip-Hoper RAF Camora und der Rapper Luciano.

In der Kategorie der meistgestreamten Songs des Jahres 2023 dominieren "Komet" von Apache 207 und Udo Lindenberg. Die Hamburger Musik-Legende und der Rapper wurden mit ihrem Hit deutschlandweit rund 176 Millionen Mal gehört, wie das schwedische Unternehmen am Mittwoch bekannt gab. Damit stellen sie auch den deutschlandweit am beliebtesten Song auf der Plattform.

Hinter dem Lindenberg-Hit liegen "Sie weiß (feat. Mero)" von AYLIVA und MERO, Miley Cyrus mit "Flowers", "TABU." von Damn Yury und Yung Yury sowie "Zukunft Pink (feat. Inéz)" von Inéz und Peter Fox auf den Top-Positionen.

Bei den Podcasts stehen die Comedy-Podcasts "Gemischtes Hack", "Fest & Flauschig" (mit dem gebürtigen Hamburger Olli Schulz), "Kurt Krömer - Feelings", "Hobbylos" vor dem True-Crime"Mordlust" auf den Spitzenplätzen in Hamburg.

Pop-Sängerin Taylor Swift dominiert weltweit

Weltweit wurde Taylor Swift zur beliebtesten Künstlerin auf Spotify und auch von Apple Music zur "Künstlerin des Jahres" ernannt. "In den Charts, bei Streams und in Konzertstadien, die mit kreischenden Fans gefüllt gewesen sind, hat Swift in diesem Jahr zweifelsohne eine neue Dimension des Superstar-Daseins erreicht", hieß es vor kurzem in einer Mitteilung von Apple.

Unter den Streaming-Diensten ist Spotify mit mehr als 550 Millionen Hörern der weltweit größte Musikstreaming-Anbieter, gefolgt von Apple Music und Deezer. In den Jahresrückblicken der Streaminganbieter können Nutzer auch ihre persönlichen Bestenlisten sehen. Die Jahresrückblicke, die sich beim Öffnen der Apps zeigen, sind ein beliebtes Screenshot-Motiv, das am Tag der Veröffentlichung durch die sozialen Netzwerke und private Chats geistert.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Pressemitteilung von Spotify, 29.11.2023
  • Mit Informationen der Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website