t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalHamburg

Wetter in Schleswig-Holstein: So kalt wird es in den nächsten Nächten


Extreme Werte
Eiseskälte in Schleswig-Holstein: So bitterkalt wurde es in der Nacht

Von t-online, pb

Aktualisiert am 30.11.2023Lesedauer: 2 Min.
Auto in einem Wintergewitter (Symbolfoto): Schleswig-Holstein wird von einer Kältewelle heimgesucht.Vergrößern des BildesAuto in einem Wintergewitter (Symbolfoto): Schleswig-Holstein wird von einer Kältewelle heimgesucht. (Quelle: IMAGO/André Maerz/imago)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Ganz strenger Frost: In der Nacht zu Donnerstag erlebt der Norden extrem tiefe Temperaturen. Der Überblick – und wie es weitergeht.

Der Norden von Schleswig-Holstein hat in der Nacht zu Donnerstag außergewöhnlich tiefe Temperaturen erlebt: Während es bundesweit zwar bei Werten von knapp unter 0 Grad fror, wurde es im hohen Norden richtig kalt.

Während es in Hamburg selbst schon mit -4 Grad gegen 5 Uhr in der Früh ziemlich kalt war, sanken die Temperaturen im Kreis Steinburg auf -14 Grad ab. Ähnlich frostig sah es im benachbarten Landkreis Segeberg aus: Dort wurden -11 Grad gemessen.

Etwas weiter nördlich fand sich dann der Kälte-Tiefpunkt der Nacht: Das Portal "Kachelmannwetter.com" fand in Wanderup-Kragstedt im Kreis Schleswig-Flensburg in der Nacht -18,2 Grad Celsius vor.

Die Kältewelle in der Nacht und am frühen Morgen lässt sich auch beim Portal "wetter.de" gut erahnen: Auf einer Karte mit Tiefsttemperaturen ist zu sehen, wie am Morgen in Großén Teilen des Binnenlandes von Schleswig-Holstein Werte, die unter -10 Grad lagen, gemessen wurden.

Frost beißt sich im Norden fest

Wegen des Frosts hatte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in der Nacht auch eine Warnung herausgegeben. Betroffen ist bis zum Donnerstagmorgen um 10 Uhr das Binnenland von Schleswig-Holstein nördlich von Hamburg, mit Lübeck, Neumünster und Rendsburg – die Landeshauptstadt Kiel war von der Warnung nicht betroffen.

In den kommenden Nächten soll es laut dem DWD nicht mehr ganz so kalt werden: Tiefstwerte zwischen -8 und -9 Grad sollen in Schleswig-Holstein in den kommenden beiden Nächten aber noch möglich sein. An den Küsten bleibt es mit -2 Grad etwas milder.

Am Wochenende rechnen die Experten zudem mit geringem Schneefall in der Region. Allerdings erwarten sie weniger starke Schneeschauer. Bis Freitag soll es in Hamburg Dauerfrost geben. Die Tageshöchstwerte am Samstag sollen um 0 Grad, auf den Inseln um 2 Grad, liegen, so der DWD. Nachts sinkt die Temperatur auf -2 Grad.

Verwendete Quellen
  • warnung.nina.de: Amtliche WARNUNG vor STRENGEM FROST
  • x.com: Beitrag von Kachelmannwetter
  • wetter.de: Tiefsttemperatur heute
  • kachelmannwetter.com: Messwerte & Klimadaten
  • dwd.de: Vorhersage für Schleswig-Holstein und Hamburg
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website