t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Arnis ist Deutschlands kleinste Stadt – und ein Geheimtipp für Hamburger


Katzensprung für Hamburger
So wunderschön ist Urlaub in der kleinsten Stadt Deutschlands


Aktualisiert am 11.07.2024Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
imago images 145160056Vergrößern des Bildes
Bootsstege und alte Scheune bei Arnis an der Schlei (Archivfoto): Der Meeresarm schlängelt sich rund 40 Kilometer ins Landesinnere. (Quelle: IMAGO/imageBROKER/Ingeborg Knol/imago-images-bilder)

Überschaubar und doch voller Vielfalt: Wer einen echten Geheimtipp für den Ostsee-Urlaub sucht, der sollte die kleinste Stadt Deutschlands nicht verpassen. Es lohnt sich.

Kilometerlange Sandstrände, die Weite des Meeres, eine frische Brise weht ums Gesicht: All das finden Urlauber an vielen Orten der Ostsee. Die Auswahl an Reisezielen ist enorm, jedes Jahr aufs Neue stehen tausende Menschen vor der Qual der Wahl. Ein Ort an der Küste gilt bis heute als Geheimtipp unter Reisefans – und das trotz seiner winzigen Größe: Arnis an der Schlei in Schleswig-Holstein.

Arnis ist mit 0,45 Quadratkilometern nicht nur die flächenmäßig kleinste Stadt Deutschlands, dort leben auch nur 300 Menschen. Dennoch darf sich der Ort ganz offiziell Stadt nennen, obwohl dafür in der Regel mindestens 5.000 Einwohner erforderlich sind. Warum das so ist, dazu lesen Sie später mehr.

Video | Diese Orte an der Nordsee sind besonders beliebt
Player wird geladen
Quelle: t-online

Naturpark und seltene Tiere

Wer nun denkt, die Stadt hätte nichts zu bieten, weil sie so klein und überschaubar ist, der irrt: Arnis besticht neben einer wunderschönen Natur, in die der Ort eingebettet ist, mit zahlreichen Angeboten rund um Sport, Kulinarik und Kultur. Zudem, so schreibt es die regionale Tourismusgesellschaft, schaffe das Fischerörtchen "echtes, maritimes Ambiente". Klingt nach einem spannenden Rundum-Paket, das Urlauber dort präsentiert bekommen.

Wer beispielsweise Spaziergänge durch die Natur bevorzugt – egal zu welcher Jahreszeit – den wird das Schleiufer faszinieren. Die Schlei ist ein Meeresarm mit einer Gesamtlänge von rund 42 Kilometern, der die Landschaften Angeln und Schwansen voneinander trennt. Die Schlei beginnt etwa bei Maasholm an der Ostsee und schlängelt sich bis nach Schleswig weiter im Landesinneren. Geprägt ist das Gebiet unter anderem durch Sumpfgebiete, aber auch seltene Fischarten, wie den Schleischnäpel. Seit 2008 ist die Region darüber hinaus als Naturpark Schlei anerkannt.

Rosengewächse und bunt verzierte Häuser

Das Stadtbild von Arnis selbst prägen nicht nur eine Vielzahl von Linden, die vor Jahrhunderten dort gepflanzt wurden, sondern und vor allem die weißen Altbauten mit ihren ziegelroten Spitzdächern und bunt verzierten Türen. Im Sommer sind zudem die zahlreichen Rosengewächse zu bestaunen, die vor viele Häuser gesetzt wurden.

Gegründet wurde die Stadt einst von 65 Familien im Jahr 1667, erste Gebäude wurden errichtet. Von den ursprünglichen Bauten ist heute nicht mehr viel zu sehen, nur noch wenige Häuser stammen aus dem 17. Jahrhundert. Eine Ausnahme bildet die Schifferkirche. Sie steht bis heute und wurde 1673 eingeweiht. Durch den Ort selbst führt eine 600 Meter lange Straße, links und rechts davon reihen sich die zahlreichen bunt verzierten Häuser aneinander.

Trotz seiner sehr geringen Größe darf sich Arnis Stadt nennen. Eigentlich ist das erst ab einer Einwohnerzahl von 5.000 Menschen möglich, doch der Fischerort gilt seit 1934 offiziell als Kleinstadt. Möglich machte das der damalige Bürgermeister Peter Holstein, der einst einen entsprechenden Antrag gestellt hatte. Dabei hob er die insbesondere wirtschaftliche Bedeutung des Ortes für Fischer und Werften hervor und sicherte Arnis so das Stadtrecht.

Arnis: Eine Stadt geprägt vom Schiffsbau

Bis heute prägen der Schiffsbau und die Nähe zum Wasser das Bild der Stadt und ihrer Region. Im Norden von Arnis liegt ein Segel- und Jachthafen, mehrere Werften finden sich im Ort. Wer Arnis in den warmen Monaten besucht, der kann sich deshalb auch fast jede Woche auf eine Regatta freuen, die über die Schlei fährt.

Die Natur lässt sich nicht nur bei ausgedehnten Spaziergängen, sondern auch auf dem Wasser selbst erleben. Dabei können Urlauber Aktivität und Entspannung optimal bei Kanutouren kombinieren. Direkt am gegenüberliegenden Ufer von Arnis, im Ortsteil Sundsacker (gehört zu Winnemark), werden Kanus verliehen. Um dort hinzukommen, können Besucher die Fähre nutzen, die die etwa 220 Meter Wasserweg überbrückt. Auch ein Umweg über Kappeln ist möglich, jedoch um einige Kilometer länger.

Der Landarzt-Törn lädt zum Fahrradfahren ein

Rund um die Schlei und ihre verträumten Fischerorte schlängeln sich zudem zahlreiche Fahrradrouten. Eine der beliebtesten Routen ist der sogenannte Landarzt-Törn. Weil die Region die Kulisse für die bekannte Serie "Der Landarzt" bildet, trägt sie diesen Namen. Die Tour ist es knapp 40 Kilometer lang und führt von Süderbrarup unter anderem über Lindaunis, Arnis und Kappeln zurück nach Süderbrarup. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Auch kulinarisch hat Arnis jede Menge zu bieten. Vorrangig Fischrestaurants und kleine Lokale finden sich an vielen Ecken des Ortes, auch in der Region kommen Feinschmecker auf ihre Kosten. Viele der Restaurants sind auf verschiedenen Onlineportalen mit mindestens vier von möglichen fünf Punkten bewertet. Da sollte sich etwas finden lassen.

Auch wenn Arnis im Vergleich zu seiner früheren Bedeutung als florierender Handelsplatz etwas an Bedeutung verloren hat, so ist ein Urlaub in die kleinste Stadt Deutschlands auch heute noch eine Reise wert. Nur selten kombiniert ein so kleiner Ort die Vielfalt der Küste mit wunderschöner Natur, Freizeitaktivitäten und Kulinarik.

Verwendete Quellen
  • ostseefjordschlei.de: "Die Schlei mit dem Kanu entdecken"
  • ndr.de: "Kleinstadt Arnis: Eine Perle an der Schlei"
  • reisereporter.de: "Arnis: So schön ist die kleinste Stadt Deutschlands"
  • lotseninsel.de: "Giftbude"
  • ostseefjordschlei.de: "Der LandarztTörn"
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Themen



TelekomCo2 Neutrale Website