t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Sylt: Koloss gestrandet – Sturm spült riesige Boje an Strand von Westerland


Touristen sind begeistert
Sturm treibt riesigen Koloss an den Sylter Strand

Von t-online, MAS

26.01.2024Lesedauer: 1 Min.
Die riesige Boje wird auf Sylt zur Attraktion.Vergrößern des BildesDie riesige Boje wird auf Sylt zur Attraktion. (Quelle: NonstopNews)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Es sieht aus wie aus einer anderen Galaxie: Der Sturm hat auf Sylt eine riesige Boje angespült, die nun zur Attraktion wird.

Über den Norden Deutschlands ziehen kräftige Sturmböen hinweg. Auf Sylt hat das kuriose Folgen – dort ist eine riesige Wetterboje an Land gespült worden.

Die gelbe, rund zehn Meter große Boje wirkt wie aus einer anderen Galaxie und wird am Strand von Westerland nun zur Attraktion auf der Insel. In den sozialen Medien finden sich zahlreiche Fotos, die Touristen von dem besonderen Strandgut gemacht haben.

Wellengang löst Halterung

Normalerweise werde eine Boje von zwei bis drei mehreren Hundert Kilo schweren Platten an einer Stelle auf dem offenen Meer gehalten, berichtet ein Reporter vor Ort. Doch der starke Wellengang habe die Halterungen offenbar abgerissen.

Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Auch die Boje an sich ist auf dem Weg nach Sylt beschädigt worden. Unter anderem fehlt die Kuppel. Woher genau der Koloss stammt, ist unklar. Ein Kran müsse nun wohl zum Einsatz kommen, um ihn auf einen Tieflader zu hieven, schreibt die "Bild".

Dass am Sylter Strand ungewöhnliche Dinge angespült werden, hat sich auch in der Vergangenheit mehrfach gezeigt. So wurden etwa wiederholt wachsartige Klumpen von Urlaubern entdeckt – die sehen zwar harmlos aus, sind allerdings giftig. Mehr dazu lesen Sie hier.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website