• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: Hunderte rodeln bei gutem Wetter und missachten Corona-Regeln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCorona-Inzidenz steigt erneutSymbolbild für einen Text"Kegelbrüder": Richter fühlt sich "verhöhnt"Symbolbild für einen TextBiden verliert wichtige MitarbeiterinSymbolbild für einen TextReisechaos: Scholz kritisiert FlughäfenSymbolbild für einen TextFrau bei Politikertreffen getötetSymbolbild für einen TextTV-Star überfuhr Sohn mit RasenmäherSymbolbild für einen TextUkraine fahndet nach AbgeordnetemSymbolbild für einen TextZugtür schließt – Mann fährt auf Puffer mitSymbolbild für einen TextMord an US-Musiker: Urteil gefallenSymbolbild für einen TextSpears grüßt oben ohne aus FlitterwochenSymbolbild für einen TextAnsturm auf Johnny Depp in HessenSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star wütet gegen Lindner-HochzeitSymbolbild für einen TextSpielen Sie das Spiel der Könige

Hunderte Hamburger versammeln sich zum Rodeln – Park gesperrt

Von dpa
Aktualisiert am 30.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizist steht vor einer Absperrung im Hamburger Schanzenpark: Die Polizei musste den Park zeitweise absperren.
Ein Polizist steht vor einer Absperrung im Hamburger Schanzenpark: Die Polizei musste den Park zeitweise absperren. (Quelle: Blaulicht News/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das gute Wetter hat am Wochenende Hunderte Hamburger zum Rodeln in die Parks der Stadt gelockt. Dabei vergaßen einige offenbar alle Corona-Regeln. Die Polizei musste einschreiten und einen Park sogar sperren lassen.

Das sonnig-winterliche Wetter hat am Samstag viele Familien zum Rodeln in die Hamburger Parks gelockt. Dabei wurde der Corona-Mindestabstand häufig nicht eingehalten, wie die Polizei am Mittag mitteilte. "Die Menschen rodeln teilweise auf sehr engem Raum", sagte ein Polizeisprecher.

Familien mit Schlitten in Hamburg: Der Andrang auf die Rodelberge in Hamburg war am Samstag groß.
Familien mit Schlitten in Hamburg: Der Andrang auf die Rodelberge in Hamburg war am Samstag groß. (Quelle: Blaulicht News/imago-images-bilder)

Der Schanzenpark in Hamburg musste deshalb sogar gesperrt werden; hier zählte man ungefähr 400 Menschen. Laut Angaben eines Fotografen vor Orts, seien aber weiterhin Menschen in den Park gelassen worden, wenn es die Anzahl wieder zugelassen hätte. Weiterhin seien im Donners Park an der Elbchaussee und an einem Rodelberg in Neugraben-Fischbek jeweils etwa 250 bis 300 Menschen registriert worden.

Die Polizei ist nach eigenen Angaben vor Ort, macht Lautsprecher-Durchsagen und schreitet nach Augenmaß ein. Schwerwiegende Vergehen seien zunächst nicht registriert worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Rammstein-Fan verknallt sich – und findet Angebetete im Netz wieder
CoronavirusPolizeiRodeln

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website