• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Silvester in Hamburg: Stromausfall sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPutin: USA stürzen Welt "ins Chaos"Symbolbild für einen TextSoldaten verunglücken vor KaserneSymbolbild für einen TextScholz versucht sich als TruckerSymbolbild für einen TextGasumlage: Mehrwertsteuer muss bleiben Symbolbild für einen TextMareile Höppner teilt Oben-ohne-BildSymbolbild für einen TextSpart Bayern mit ihm 30 Millionen Euro?Symbolbild für einen TextBrandgefahr: Aldi ruft Produkt zurückSymbolbild für einen TextMega-Konzert von Rammstein abgesagtSymbolbild für einen TextKind-Streit bei H96: Entscheidung stehtSymbolbild für einen TextMusik-Legende Hans R. Beierlein ist totSymbolbild für einen TextSylt setzt zahlreiche Camper vor die TürSymbolbild für einen Watson TeaserVanessa Mai gibt intimes Detail preisSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Stromausfall in Hamburg sorgt für Feuerwehr-Großeinsatz

Von t-online, bho

Aktualisiert am 01.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Feuerwehr vor einem Krankenhaus in Hamburg: Mehrere beatmete Patienten mussten in der Silvesternacht verlegt werden.
Die Feuerwehr vor einem Krankenhaus in Hamburg: Mehrere beatmete Patienten mussten in der Silvesternacht verlegt werden. (Quelle: Blaulicht-News.de/T-Online-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Im Hamburg kam es in der Nacht zu einem Stromausfall im Stadtteil Borgsfelde. Da auch ein Krankenhaus sowie mehrere Pflegeeinrichtungen betroffen waren, mussten Pflegebedürftige verlegt werden.

Die Hamburger Feuerwehr zieht eine positive Bilanz der Silvesternacht. Es sei zu deutlich weniger Einsätzen gekommen als vor der Pandemie, heißt es in einer Pressemitteilung. Gegen 5.15 Uhr kam es dennoch zu einem Großeinsatz.

Im Stadtteil Borgfelde ist es zu einem flächendeckenden Stromausfall gekommen. Davon waren nicht nur zahlreiche private Wohnungen betroffen, sondern auch mehrere Pflegeeinrichtungen sowie ein Krankenhaus. Mehrere pflegebedürftige Personen, die auf eine Beatmung angewiesen sind, mussten in andere Einrichtungen verlegt werden.

Der Stromausfall konnte gegen 6.25 Uhr beendet werden, wie Stromnetz Hamburg auf Twitter mitteilte.

Toter Mann auf Schiff in Hamburg gefunden

Gegen ein Uhr musste die Feuerwehr in Hamburg Billstedt einen Brand auf einem Motorboot löschen. An Bord wurde eine männliche Person tot aufgefunden, eine weitere Person wurde mit dem Verdacht auf Rauchgasinhalation versorgt und anschließend in ein Krankenhaus befördert.

Neben diesem Einsatz verletzten sich zwei Männer aufgrund von Feuerwerkskörpern schwer. Ein 50-jähriger Mann wurde im Gesicht verletzt, ein 40-Jähriger hatte sich mit einem sogenannten Polen-Böller die Hand bei einer Explosion teilamputiert.

Neben diesen "besonderen Einsätze" rückte die Feuerwehr Hamburg zu 120 Feuermeldungen, 19 Technischen Hilfeleistungen und 441 Rettungsdiensteinsätzen aus. Im Durchschnitt sind somit etwa 48 Einsätze stündlich durch die Feuerwehr Hamburg bearbeitet worden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sylt setzt zahlreiche Dauercamper vor die Tür
FeuerwehrStromausfallTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website