t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeRegionalHamburg

Hamburg: E-Scooter-Akku explodiert – Feuer und Verletzte in Mehrfamilienhaus


Feuer in Mehrfamilienhaus
E-Scooter-Akku explodiert – Verletzte

Von t-online, mtt

28.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Qualm dringt aus dem Haus: Ursache des Feuers war der Akku eines E-Scooters, der am Ladegerät hing.Vergrößern des BildesQualm dringt aus dem Haus: Ursache des Feuers war der Akku eines E-Scooters, der am Ladegerät hing. (Quelle: CityNewsTV)
Auf WhatsApp teilen

Der Akku eines E-Scooters hat in Hamburg einen Wohnungsbrand ausgelöst. Mehrere Menschen mussten mit einer Drehleiter aus dem Mehrfamilienhaus gerettet werden.

In Hamburg-Borgfelde ist in der Nacht zu Montag der Akku eines E-Scooters explodiert. Laut einem Sprecher des Lagezentrums der Polizei löste der an einem Ladegerät hängende Akku einen Brand in einer Wohngemeinschaft an der Bürgerweide aus.

Als die Feuerwehr eintraf, schlugen Berichten zufolge bereits Flammen aus dem Fenster. Dichter Qualm zog durch das Mehrfamilienhaus. Mehrere Personen mussten über eine Drehleiter und Steckleitern aus dem stark verrauchten Gebäude gerettet werden, berichtete ein Reporter vor Ort.

Mehrere Menschen wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht, laut dem Reporter vor Ort waren es mindestens zwei Personen. Bei ihnen bestehe der Verdacht auf Rauchgasinhalation.

Feuer in Hamburg-Borgfelde: Flammen versperrten Fluchtwege

Laut "Mopo" war das Feuer gegen 4.15 Uhr im Erdgeschoss ausgebrochen. Bei dem Großeinsatz mit über 50 Einsatzkräften seien insgesamt 17 Menschen aus dem Haus gerettet worden, einige seien mit sogenannten Brandfluchthauben ins Freie gebracht worden.

Fluchtwege seien zum Teil durch Feuer blockiert gewesen. Gerettete Hausbewohner seien in einer Bäckerei in der Nähe betreut worden.

Der Brand konnte Berichten zufolge schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Brandermittler der Polizei haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar.

Verwendete Quellen
  • Telefonat mit der Polizei
  • Reporter vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website