t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalHamburg

Hamburg: Verdächtiger Brief mit Pulver in russischem Generalkonsulat – Polizeieinsatz


Verdächtiger Brief sorgt für Einsatz an russischem Konsulat

Von dpa
Aktualisiert am 29.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Protestplakate am russischen Generalkonsulat in Hamburg (Symbolbild): Am Dienstag rückten Polizei und Feuerwehr wegen eines verdächtigen Briefs aus.Vergrößern des BildesProtestplakate am russischen Generalkonsulat in Hamburg (Symbolbild): Am Dienstag rückten Polizei und Feuerwehr wegen eines verdächtigen Briefs aus. (Quelle: Andre Lenthe/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Einsatz am russischen Generalkonsulat in Hamburg: Ein verdächtiger Brief hat am russischen Generalkonsulat Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Doch es handelte sich wohl nur um einen bösen Scherz.

Wegen eines verdächtigen Briefumschlages hat es am Dienstagvormittag beim Generalkonsulat der Russischen Föderation in Hamburg einen Polizei- und Feuerwehreinsatz gegeben. "Dort war in der Poststelle ein Briefumschlag eingegangen, der verdächtig war, weil er weißes Pulver enthielt", sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag in Hamburg.

Der Umschlag sei von den Einsatzkräften vor die Tür gebracht und dort von Experten des Umweltdienstes der Feuerwehr untersucht worden. Dabei habe sich schnell herausgestellt, dass der Brief ungefährlich ist. "Im Endeffekt kam dabei heraus, dass es sich offenbar um Backpulver handelte."

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website